NewsÄrzteschaftÄrztekammer Hamburg warnt vor Antimasken­demonstration
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Ärztekammer Hamburg warnt vor Antimasken­demonstration

Freitag, 14. August 2020

/picture alliance, Sebastian Gollnow

Hamburg – Die Ärztekammer Hamburg warnt die Menschen davor, sich an der für mor­gen in Hamburg angekündigten Antimaskendemonstration „Querdenken 40“ zu beteili­gen.

Allein der Besuch dieser Demonstration stelle aufgrund der nicht einzuhaltenden Min­dest­abstände eine Gefahr für die Teilnehmer und die Gesundheit der Menschen in Ham­burg da, sagten Ärztekammerpräsident Pedram Emami und Vizepräsidentin Birgit Wulff. Meinungs- und Demonstrationsfreiheit seien zwar ein hohes Gut, „aber hier wird die irrige Meinung Einzelner zur Gefahr für viele“.

Anzeige

Emami und Wulff betonten, wenn Einzelne nicht an die wissenschaftlich nachgewiesene Gefährlichkeit eines Virus' glaubten, sei das schon erstaunlich. Wenn aber diese Meinung dazu führe, dass andere dazu aufgerufen werden, ihre Masken nicht zu tragen und sich nicht an die Abstandsregeln zu halten, werde das zu einem „realen Risiko für neue In­fektionen“.

Die Kammer appelliert an die Hamburger, sich weiterhin „unbedingt an die einfachen AHA-Regeln – Abstand, Hygiene, Alltagsmasken“ zu halten. „Tun Sie das für sich, für Ihre Mitmenschen und für alle Beschäftigten im Gesundheitswesen“, so Emami und Wulff. Alle müssten dazu beitragen, das Virus in den Griff zu bekommen.

Die Kammerchefs bezeichneten es heute als „besonders unverständlich“, dass sich auch Ärzte an den Protesten gegen die Coronamaßnahmen beteiligten und dabei die dem ärzt­lichen Berufsstand zugeschriebene Kompetenz und Glaubwürdigkeit zur Verbreitung ihrer Privatmeinung nutzten, die „nicht dem aktuellen medizinischen Wissensstand entspricht“.

Die Kammer kündigte an, dass Ärzte ebenso ein Recht zur freien Meinungsäußerung hätten. Man werde aber genau beobachten, ob es zu Verstößen gegen die Berufsordnung komme, beispielsweise durch das Ausstellen falscher Atteste. „Konkreten Hinweisen da­rauf nachzugehen gehört zu unseren gesetzlichen Aufgaben“, so Emami. © EB/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #838374
Mark A.
am Donnerstag, 20. August 2020, 14:14

Nichtrauchen solidarischer als Masken tragen

@Hortensie: Sie sprechen von Egoismus und Solidarität. Wie bewerten Sie das Verhalten von Rauchern? Rauchen (auch Passivrauchen) bewirkt nachweislich ein deutlich bis erheblich höheres Risiko bedeutender chronischer Erkrankungen. Wie inzwischen nachgewiesen ist gehören dazu auch Corona-Infektionen, die zudem bei Rauchern doppelt so häufig einen schweren Verlauf nehmen. Das gilt übrigens auch für eZigaretten und dergleichen.

Wäre es da nicht solidarischer, wenn Raucher aufhören würden zu Rauchen, anstatt Masken zu tragen, die zu fast 100 % grundsätzlich wirkungslos sind, weil sie ausschließlich dann wirken können, wenn der Träger infiziert ist und lebende SARS-CoV-2-Viren im Körper hat? Die MNS-Masken schützen bekanntlich nicht den Träger, sondern seine Umgebung vor Wassertröpfchen aus der Atemluft, an denen Corona-Viren anhaften können, sofern sich welche im Atemtrakt des Maskenträgers befinden. Infiziert haben sich bisher, selbst bei einer hohen Dunkelziffer, weniger als zwei Prozent der Einwohner Deutschlands.
Avatar #839094
L.Rose
am Sonntag, 16. August 2020, 15:29

Corona

Was mir auffällt an dieser Art unsachlicher Angriffe ist die Vehemenz mit der Menschen durch Angstpropaganda vorangetrieben wurden. Ich arbeite im medizinischen Bereich mit sogenannten Risikopatienten. Dort gab es in der ganzen Zeit seit Januar eine einzige Person, 75jährig, die nach einer Grippeinfektion einen positiven Coronabescheid erhielt.
Seien Sie froh, dass nicht jeder von Hysterie erfasst ist! Ich kümmere mich auch um HIV Patienten. Die wurden auch mal ausgegrenzt. Und das Erlebnis wünsche ich keinem. Daher braucht es angstfreie Menschen. Ich verzichte im übrigen freiwillig auf ein Beatmungsgerät! Das Leben ist letztendlich endlich. Man sollte sich beizeiten daran gewöhnen.
Avatar #745246
Andre B.
am Sonntag, 16. August 2020, 15:03

Bitte mehr differenzieren !!!!

#Hortensie

Nichts für Ungut, aber es gibt auch zahlreiche Ansichten die zwischen Ihrer eigenen und der von Coronaleugnern zu finden sind. Also nicht jeder der nicht Ihrer Meinung ist, ist auch ein Coronaleugner!

"Auch wenn Masken nicht zu 100 % schützen, so ist ihr Nutzen bei der Verhinderung von Ansteckungen dennoch so hoch, dass das Tragen der Masken als sinnvoll angesehen werden muss."

Auch wenn daran zu glauben Sie vielleicht beruhigen mag, aber diese Aussage kann aufgrund fehlender wissenschaftlicher Evidenz NICHT ansatzweise bestätigt werden und mich würde sehr stark interessieren, wie Sie zu dieser scheinbar so unverückbaren Erkenntnis gelangt sind.

Zu den USA:

Medizinisch bestehen in den USA viele relevante Vorerkrankungen wie Fettleibigkeit, Herzprobleme und Diabetes. Klimaanlagen könnten eine aerosolartige Übertragung in Innenräumen begünstigen. Politisch kam es zu gravierenden Fehlern im Umgang mit Pflegeheimen, zu Fehlanreizen bei der Behandlung von Patienten, und zu einem problematischen Hin-und-Her mit Lockdowns

45% der Corona-Todesfälle erfolgten in Pflegeheimen. Über 50% aller Todesfälle erfolgten in jenen sechs Bundesstaaten, die Covid-Patienten aktiv in Pflegeheimen unterbrachten. (https://freopp.org/the-covid-19-nursing-home-crisis-by-the-numbers-3a47433c3f70, https://twitter.com/pdubdev/status/1280195926238261248/photo/1) In Kanada und einigen US-Bundesstaaten machen Pflegeheime sogar bis zu 80% aller Todesfälle im Zusammenhang mit Covid19 aus. (https://swprs.files.wordpress.com/2020/05/care-home-deaths-may-21.png,

Die USA zählen über 150,000 Corona-Todesfälle und befinden sich damit im Bereich einer pandemischen Influenza, vergleichbar mit den Pandemien von 1957 und 1968. (https://www.visualcapitalist.com/history-of-pandemics-deadliest/), https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/?fbclid=IwAR3U_MGVR5sVMensP0Wgpvr2sy3U1ENt_F4tRfXRkInGDnXLyLT9xWYvT24#jp-carousel-30339, https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/?fbclid=IwAR3U_MGVR5sVMensP0Wgpvr2sy3U1ENt_F4tRfXRkInGDnXLyLT9xWYvT24#jp-carousel-33041, https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/?fbclid=IwAR3U_MGVR5sVMensP0Wgpvr2sy3U1ENt_F4tRfXRkInGDnXLyLT9xWYvT24#jp-carousel-32400, https://freopp.org/the-covid-19-nursing-home-crisis-by-the-numbers-3a47433c3f70?gi=1c5de5d90693

Für Personen im Schul- und Arbeitsalter (bis 65) ist die Corona-Sterblichkeit laut CDC vergleichbar mit der Sterblichkeit durch andere Lungenentzündungen (z.B. durch Influenza). Für Kinder und Jugendliche ist Covid dreimal weniger gefährlich als Influenza. (https://childrenshealthdefense.org/news/if-covid-fatalities-were-90-2-lower-how-would-you-feel-about-schools-reopening/)

In den USA starben laut der Gesundheitsbehörde CDC seit Jahresbeginn dreimal mehr Kinder bis 14 Jahre an Influenza als an Covid-19 (101 versus 31). (https://childrenshealthdefense.org/news/if-covid-fatalities-were-90-2-lower-how-would-you-feel-about-schools-reopening/)

Für Brasilien und je nach Bundesstaat, beträgt die Letalität bezogen auf 100000 Einwohner zwischen 5,3 und 74,2. Nun wirklich auch keine Werte die jetzt Anlass zur Panik geben sollten. (https://de.wikipedia.org/wiki/COVID-19-Pandemie_in_Brasilien)
Avatar #830245
Hortensie
am Sonntag, 16. August 2020, 13:31

Was sagen die Corona-Leugner zu den vielen Toten in Brasilien und den USA?

Behaupten beide Länder zu Unrecht, dass sie so viele Toten haben, die an Corona verstorben sind?
Woher soll diese Übersterblichkeit in beiden Ländern sonst kommen, wenn es Corona nicht gibt oder wenn Corona harmlos ist?
Ich kann nur hoffen, dass die Corona-Leugner, wenn sie sich mal angesteckt haben, wenigstens dafür sorgen, dass sie nicht andere, z. B. Menschen aus der Risikogruppe in der eigenen Familie, anstecken und diese daran versterben.
Denn auch wenn man noch so abgebrüht ist, ist es eine schwere Last, wenn man weiß, dass man fahrlässig andere umgebracht hat.
Ich könnte mit so einer Schuld nicht leben.
Avatar #830245
Hortensie
am Sonntag, 16. August 2020, 13:23

Nicht ernst zu nehmen, sind die Teilnehmer von derartigen Demos

Auch wenn Masken nicht zu 100 % schützen, so ist ihr Nutzen bei der Verhinderung von Ansteckungen dennoch so hoch, dass das Tragen der Masken als sinnvoll angesehen werden muss.
Ich finde es daher rein egoistisch, wenn einzelne Menschen, die nicht zur Risikogruppe gehören, so unsolidarisch sind und das Tragen der Masken verweigern.
Denn sie wissen, dass sie dadurch Infektionen Vorschub leisten und die rd. 30 Mio Deutschen, die zur Risikogruppe gehören, gefährden.
Tut mir leid, wenn ich vor solchen Menschen Null Respekt haben kann.

Avatar #760158
wilhem
am Sonntag, 16. August 2020, 13:17

Also

ich bin jetzt nicht so "vom Fach" wie Sie Mark. A., aber wie interpretieren Sie die Zahlen beispielsweise aus Brasilien. Wenn man den Kommentar list, kommen einem ja schon Zweifel, das COVID-19 nicht so gefährlich ist. Ist so ein Politik, wie sie Bolsenaro verfolgt hat, wohl doch falsch. Das gegenteil ist auch ncith mehr notwendig (Lockdown), wird in D aber auch gar nicht mehr mehr umgesetzt im Gegensatz zu anderen europäischen Staaten. Maskenpflicht draußen auf Mallorca oder London. Also ich fühle eine Grundrechte daher nicht mehr eingeschränkt, wüsste nicht wo. Wenn eine Maske auch nur etwas hilft, ist es doch gut. Und die eZigaretten haben da aktuell doch wenig zu tun. Viele Einflüsse sind lngenschädlich, Tabak insgesamt, Feinstaubkonzentration und und...
Avatar #838374
Mark A.
am Sonntag, 16. August 2020, 13:08

Sachliche Disskussion vermisst

@Frank L. Hamburg: Sie vermissen eine sachliche Diskussion, aber sollten dann nicht gerade die Fachleute mit gutem Beispiel vorangehen, anstatt ihre Opponenten mit polemischen Äußerungen zu kritisieren, wie das auch in den Zitaten hier im Artikel zu lesen ist?

Man muss nicht "nicht an die wissenschaftlich nachgewiesene Gefährlichkeit eines Virus' [glauben" um die Wirksamkeit der Maskenpflicht infrage zu stellen. Diese ist keineswegs wissenschaftlich nachgewiesen und mindestens fragwürdig. Auch wird die Gefährlichkeit von SARS-CoV-2 durch eine Reihe ebenfalls wissenschaftlich nachgewiesener Erkenntnisse relativiert [1], die man durchaus sachlich diskutieren könnte und sollte. Stattdessen werden Menschen, die auf derartige Erkenntnisse verwieisen als Covidioten, Verschwörungstheoretiker etc. beschimpft und verunglimpft - in einer Zeit, in der man sich selbst mit Anti-Hassredenkampagnen und dergleichen vor derartigem schützt.

Auch ist die Frage berechtigt, ob die scharfen Eiinschnitte in die Grundrechte der gesamten Bevölkerung gerechtfertigt sind, wenn man das risikofördernde Verhalten spezifischer Gruppen toleriert. Im Klartext: Rauchen erhöht das Corona-Infektionsrisiko und das Risiko schwerer Verläufe wesentlich, das ist gleichfalls wissenschaftlch nachgewiesen. Eine amerikanische Studie aus dem letzten Jahr hat dazu auch festgestellt, dass selbst die Grundkomponenten der in eZigaretten verwendeten Liquids, PG und VG u.a. den Fettstoffwechsel in den Lungenbläschen verändern und dadurch das Imunsystem schädigen[2].. Das dürfte in Bezug auf die Corona-Infektionen ja wohl auch releant sein. Das ist noch lange nicht das Ende der Liste, die sachlich diskutiert werden sollte.

[1] siehe mein erster Beitrag hier.
[2] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31483291/
Avatar #830245
Hortensie
am Sonntag, 16. August 2020, 13:03

Mein Beitrag: "Vielleicht reden Sie anders..." war als Antwort zum Beitrag "Wo sind die Kranken?" gedacht.

sieht Titel
Avatar #830245
Hortensie
am Sonntag, 16. August 2020, 12:26

Vielleicht reden Sie anders, wnen Sie die Infektion mal hatten?

Falls Sie evtl. mal selbst die Infektion bekommen sollten, dann sollten Sie so konsequent auch sein, auf med. Hilfe ganz zu verzichten. Denn es ist in Ihren Augen keine Krankheit, sondern nur ein anzuweifelndes Laborergebnis.
Avatar #839151
Frank L. Hamburg
am Sonntag, 16. August 2020, 12:16

Selbsternannte Propheten

Wo habt all ihr Propheten euer Wissen gesammelt. Ich vermisse eine sachliche Auseinandersetzung mit dem Thema. Gerade die, die sich auf freie Meinungsäußerung berufen, wollen diese den Wissenschaftlern absprechen. Ein Tip: Sucht euch einen COVID-19 Erkrankten, steckt euch an, begebt euch in Quarantäne, lasst euch auf keinem Fall ärztlich behandeln. Informiert euch anstatt dessen bei Gleichgesinnten was zu tun ist. Wenn ihr nach einem Jahr noch lebt und keinerlei Symptome und Folgeerkrankungen davongetragen habt, dann berichtet der Welt davon. Anderenfalls lasst uns bitte zufrieden und nervt nicht mit euren Halbweisheiten und wenig qualifizierten Meinungen, die niemandem helfen sondern in Gegenteil nur Schaden anrichten.
Avatar #772075
Floxie16
am Sonntag, 16. August 2020, 11:14

Wo sind die Kranken??

Sie sind Ärzte! Wissen sie denn überhaupt, wie viele der positiv Getesteten erkrankt sind? Hier wird mit Zahlen, die keine med. Bedeutung haben, Angst geschürt. Aber immer mehr Menschen gehen trotz ihrer Warnungen zu den Demos. Wir lassen es nicht länger zu, dass Existenzen den Bach runter gehen, die Suizidrate um ein Vielfaches höher ist als sonst, das selbst die Kleinsten unter den Maßnahmen leiden müssen und unter Umständen psych. oder gesundheitliche Schäden erleiden. Erbringen sie Beweise, dass es eine Pandemie in Deutschland gibt. Und damit meine ich keine positiven Tests sondern tatsächlich symptomatisch so schwer erkrankte Menschen in großer Zahlen, dass eine "Pandemie von nationaler Tragweite" gerechtfertigt ist. Wir haben in D ca. 9200 Todesfälle von evtl. an, eher aber mit Corona Virus verstorben sind. Das ist tragisch für jeden Toten und seinen Angehörigen aber das ist keine Anzahl Verstorbener, die auf eine Pandemie schließen lässt.

In der Hamburger Ärztezeitung wurde Ärzten mit Konsequenzen gedroht, wenn sie zu einer Querdenken Demo gehen. 2 Polizisten, die sich getraut hatten, öffentlich auf einer Demo zu sprechen wurden vom Dienst suspendiert, ein Basketballspieler, der bei der Demo in Berlin war, wurde gekündigt. WAS IST HIR LOS??? Man schränkt die Meinungsfreiheit und damit eins unserer wichtigsten Grundrechte ein. Nur weil Menschen die Zahlen bzw. deren Bedeutung in Frage stellen?

Jeder Arzt sollte sich seiner Verantwortung bewusst sein. Hinterfragt denn keiner von ihnen die Maßnahmen der Regierung auf ihren Sinn? Machen sie doch bitte mal eine Umfrage unter allen Ärzten und Kliniken, wie viele Covid 19 Patienten sie in den letzten 3 Monaten tatsächlich zu Gesicht bekommen haben! Bitte!
Ich will nicht in ständiger Angst leben müssen. Ich meine nicht die Angst vor dem Virus, die habe ich nicht. Ich habe Angst vor dem Unbekannten. Warum handelt unsere Regierung so und warum spielt ihr Ärzte da mit, es muss doch einen Grund dafür geben. Ich hoffe inständig, es ist nur die Angst, zugeben zu müssen, dass man übereilt gehandelt hat...
Avatar #828991
Schwester M.
am Samstag, 15. August 2020, 20:24

25 März 2020 um 18:15 Berlin "Arztbesuch trotz Corona-Risiko" So sieht der perfekte Schutz in der...

Arztbesuch trotz Corona-Risiko
So sieht der perfekte Schutz in der Praxis aus (bitte googeln Beitrag mit Video)
da kann die Ärztekammer Hamburg viel lernen es handelt sich um praxis-jessen.de / geöffnet an 365 Tagen im Jahr bin dort seit Jahren Patientin, eine Lehrpraxis der Charite, nach Blutabnahme 20min später alle Laborwerte fertig! Und was HIV Forschung angeht die Kapazitäten ( Ärzteblatt von 2007 ) Das Porträt: Dr. med. Heiko Jessen HIV- Spezialist
Und es wäre so einfach...
Avatar #839096
Ichh
am Samstag, 15. August 2020, 15:10

Corona ist nicht der Grund

Sie sagen, wissenschafftlich bewiesen.- Was sind denn das alles für Wissenschaftler un d Ärzte die die Daten vorgeben?- vom Staat finanzierte, wie Drosten, erzählen, was die da oben wollen. Die Ärzte, die wirklich was dazu sagen können, werden als verschwörungstheoretiker abgestempelt. Was also ist denn denn die Wahrheit???- Ganz sicher ist, Ihr sagt auch nur das, was die Führung daoben vorgibt, das zeigt schon Eure manipulierte Umfrage, da wurden wieder mal die zahlen vertauscht.- Genauso wie bei den Infizierten bzw den Toten die an Corona angeblich erkrankt und gestorben sein sollen.

Aber keine sorge, es werden immer mehr, die den ganzen Schwachsinn nicht glauben!!! Irgendwann fällt das Kartenhaus zusammen!
Avatar #839094
L.Rose
am Samstag, 15. August 2020, 15:06

Maskerade

Wenn es um Gesundheit ginge würden wir über Gesundheit reden. Und nicht über Impfen, Masken und Quarantäne. Von Anfang an war mir klar, dass hier was nicht stimmt. Aber der Tag kommt, dass es auch die breite Öffentlichkeit merkt. Man könnte ja noch versuchen mit Ohrstöpseln gegen das Virus zu argumentieren. Habe noch ein paar kreative Ideen ;-)
Avatar #839088
Christine Siber
am Samstag, 15. August 2020, 13:07

Die unwissenschaftlichen Äußerungen d. Kammer sind erkennbar politisch und peinlich

Ich bin entsetzt über Ihre Äußerungen. Es gibt keinerlei wissenschaftliche Evidenz, die einen Nutzen der Maskenpflicht belegen könnte. Sie sollten hier einmal erklären, in aller Öffentlichkeit, warum sich die Ärztekammer Hamburg zu einem politischen Spielball öffentlich instrumentalisieren lässt, dies trägt lediglich zu einer Eskalation bei, was absolut fatal wäre. Eine Maske könnte gewisse Effekte haben, wenn wir von bakteriellen Erregern sprechen, das mag sein, ist hier jedoch vollkommen irrelevant. Wir haben es hier mit einem Virus zu tun. Corona-Viren sind im Schnitt 1000 Mal KLEINER als jede Pore einer OP-Maske, von Stoffmasken und anderen Kuriositäten einmal ganz zu schweigen. Daher sollten Sie hier nicht undifferenziert das Tragen von Masken propagieren, sondern lernen zu unterscheiden, zu welchem Zweck das Tragen einer Maske sinnvoll sein kann und wann eine Maskenpflicht, beispielsweise aus o.g. Gründen, ausschließlich negative Effekte haben kann, nämlich für denjenigen der sie dauerhaft tragen muß.

Vielleicht überdenken Sie nochmals Ihren Eid sowie die verantwortungsvole Rolle, welche Sie als repräsentativer Sprecher eines Teils der Ärzteschaft innhaben. Was Sie hier von sich geben, hat ggf. sogar strafrechtlichen Relevanz. Skandalös ist das, ich kann nur jedem Mediziner empfehlen, sich deutlich gegen derartig absurde Warnungen zu stellen. Hier wird eine öffentliche Stellung schamlos misbraucht um eine politische Agenda durchzudrücken, ohne an die Folgen zu denken. Derartiges schadet im Übrigen der Hansestadt nicht nur in der medialen, sondern auch der internationalen Wahrnehmung.
Avatar #651376
susanne.strauss
am Samstag, 15. August 2020, 13:02

Gesundheit ist uns wichtig

🙈Die Gesundheit scheint unserer Regierung in Deutschland doch seit langem nicht so wichtig zu sein, sonst hätten wir schon lange eine Zuckersteuer und würden unser Grundwasser nicht mit Gülle vergiften und unsere Ärzte für die sprechende Medizin bezahlen und die Luftverschmutzung nicht mit billigem Flugbenzin zu vermehren und die Strassen Fussgänger- und Fahrradfreundlicher zu gestalten und die Schüler und Studenten nicht durch Schule und Bachelorstudium zu hetzen und unsere Kleinsten nicht bei überforderten und schlecht bezahlten Erzieherinnen zu parken und unser Geld in Waffen zu stecken, die andere unschuldige Kinder Frauen und Männer töten und andere Länder auszubeuten und unsere Tiere in Käfige zu sperren und mit Giften zu füttern und zu mästen, damit Antibiotika-verseuchtes Billigfleisch auf dem Teller landet und überflüssige Operationen zu fördern durch unsinnige Abrechnungssysteme und unsere Eltern und Grosseltern in kapitalgesteuerten Altenheimen unterzubringen, wo schlechtes Ungesundes Essen angeboten wird und die Menschen nicht einmal nötige Supplemente z. B. VitaminD erhalten. Merkel und Spahn haben nichts verstanden und wollen jetzt die alten Menschen schützen???? Wer das glaubt, der glaubt auch an unser gutes Gesellschafts- und Wirtschaftssystem, Herr Altmeier.
Avatar #651376
susanne.strauss
am Samstag, 15. August 2020, 13:02

Gesundheit ist uns wichtig

🙈Die Gesundheit scheint unserer Regierung in Deutschland doch seit langem nicht so wichtig zu sein, sonst hätten wir schon lange eine Zuckersteuer und würden unser Grundwasser nicht mit Gülle vergiften und unsere Ärzte für die sprechende Medizin bezahlen und die Luftverschmutzung nicht mit billigem Flugbenzin zu vermehren und die Strassen Fussgänger- und Fahrradfreundlicher zu gestalten und die Schüler und Studenten nicht durch Schule und Bachelorstudium zu hetzen und unsere Kleinsten nicht bei überforderten und schlecht bezahlten Erzieherinnen zu parken und unser Geld in Waffen zu stecken, die andere unschuldige Kinder Frauen und Männer töten und andere Länder auszubeuten und unsere Tiere in Käfige zu sperren und mit Giften zu füttern und zu mästen, damit Antibiotika-verseuchtes Billigfleisch auf dem Teller landet und überflüssige Operationen zu fördern durch unsinnige Abrechnungssysteme und unsere Eltern und Grosseltern in kapitalgesteuerten Altenheimen unterzubringen, wo schlechtes Ungesundes Essen angeboten wird und die Menschen nicht einmal nötige Supplemente z. B. VitaminD erhalten. Merkel und Spahn haben nichts verstanden und wollen jetzt die alten Menschen schützen???? Wer das glaubt, der glaubt auch an unser gutes Gesellschafts- und Wirtschaftssystem, Herr Altmeier.
Avatar #839087
Mela1255
am Samstag, 15. August 2020, 12:57

Entmündigung der Ärzte?!!! --- wegen einem Fehlverhalten der Ärztekammern und des Gesundheitssystems?

Noch kann und darf sich jeder seine Meinung frei bilden und sich alles und jede Meinung anhören!
Das sind schon sehr erschreckende Züge, dass eine Ärztekammer ihren Ärzten verbieten will sich andere Meinungen anzuhören, auch wenn das ablute und kranke Spinner sind, so darf sich jeder das anhören, wie diese sich hier zu Narren machen!

Aber hier scheinen offensichtlich andere Vorgänge abzulaufen, wenn eine Ärztekammer hier solche Warnungen ausspricht und Ärzten diese Informationen vermiesen und bei einer Teilnahme hier Strafen gegenüber seinen Mitgliedern suggeriert!

Könnte es vielleicht sein, dass es hier vorrangig um ein bewusst falsches Fehlverhalten der GEsundheitsstruktur in Deutschland geht, wenn bei dieser behaupteten Gefahrenlage NICHT SOFORT UND NICHT ALLE ÄRZTE UND ALLE KÖPFE MIT KLAREN UND LOGISCHEN ANWEISUNGEN ZU GEMEINSAMEN HILFE AUFGERUFEN UND ZUM SCHNELLEN UND OFFENEN DISKURS AUFGERUFEN UND IN DIESE RICHTUNG GEHANDELT HAT?!
Dafür hat man Personen, die sich gemeldet und Bedenken vorgetragen haben öffentlich diskreditiert und nicht direkt zu einem öffentlichen Diskurs durchgestellt!

Der Ablauf dieser gesamten CORONA-KATASTROPHE ist ein unterirdisch schlechtes Krisenmangagenemt, wo ganze Fachgruppen ausgeklammer und quasi nicht existent waren und sind, während fachfremde Politiker den Bürgern mit Verordnungen und Strafen die Regeln erklären und durchsetzen wollen, die sie selbst nicht vestehen und das auch öffentlich noch so vorführen!

Unter diesem Gesichtspunkt des Krisenmanagements und der Tatsache, dass einer Ärztekammer die korrekten Schutzmassnahmen bekannt sind, die man gegenüber einer Virenschutz wirklich einzuhalten hat, ist das Schweigen gegenüber der Bevölkerung als unmoralsich einzuordnen, dass man sich gegenübe den ganzen Kindern, die jetzt mit "irgendwelchen Lappen vorm Gesicht" in die Schule gehen müssen!

Wenn man bei nachweislich gefährlicheren Situationen einfach keine speziellen Warnungen verteilt, so muss hier eine vollkommen andere Sitation vorliegen, weshalb man so extremen Handlungen vorführt und solche Einschränkungen ausspricht!
Avatar #828991
Schwester M.
am Samstag, 15. August 2020, 02:25

Dabei genug Hersteller in DE / EU Produktion in DE/ EU vorhanden Schutzkleidung sowie FFP3 Masken!!!

www.filter.zgierz.pl (auf deren Webseite alles zu Prüfstandard EN 149 sowie Schutzstufen von FFP1- FFP3 erklärt) danach müsste jeder verstehen warum die Pandemie so nicht in Griff zu bekommen ist.... Rays.it / 3M Deutschland / honeywell.com / protectshop24.com / 3mscott.com / dach-germany.de / moldex-europa.com / uvex-safety.com / berner-safety.de / dreager.com / ZVG-international.com (ZetDress / ZetMask) / ZVG-troisdorf.de / ZVG.direktvertrieb.de / um nur einige Hersteller zu nennen wie könnten sonst Firmen Astbest Sanierungen durchführen oder Schimmel- Sanierung? Ohne diese hätten unsere Ärzte mit erheblichen Erkrankungen durch Astbestsannierungen, alle Arten von Schimmelsannierung u.sw. in den Praxen viel Arbeit! Internationale Fachmessen für Arbeitsschutz u. Betriebssicherheit sind nicht neu und deren Fachbesucher oder Aussteller (Firmen) forschen und entwickeln und diese Produkte kommen dann auch in spez. Labore sowie Chemiefirmen, medizinischen Fachbereichen u.sw. ohne diese Industrie wäre die Betriebssicherheit auf dem heutigen Stand in DE unmöglich! Die Entwicklung von Atemschutz Produkten (z.B. Feuerwehr oder mit krebserzeugenden Stoffen, radioaktive Partikel, Bleistaub, sowie Atemschutz beim Arbeiten mit Schwefelsäuredämpfen) sonst würden nach Auftragsbeendigung durch Fachfirmen wohl viele Tote sowie Erkrankte wie bei uns zur Zeit im Gesundheitswesen normal sein! Unter www.filter.zgierz.pl (Hersteller aus Polen stellt eine FFP3 Maske vor die über längere Zeit getragen werden kann sowie wichtige Informationen was zum Maskenvlies wichtig ist Lagerung -20 Grad C bis max. plus 40 Grad C !!!! Soviel zur Aufbereitung von Masken ( EU Zertifikate liegen bei allen Firmen den DE Behörden vor) sowie das spez. Maskenflies das in Deutschland von der Firma Freudenberg hergestellt wird und dies für den Weltmarkt 75% der Produktion stammen aus DE! 3M Doppelfiltermaske (Preis für Endkunden ca. 19,66 / 3M Partikel-Einlegefilter 5935 Verpackungseinheit enthält 80 Stück also 40 mal Schutz P3R entspricht FFP3 Preis für Endkunden 3,68 plus MwSt.) Einkaufspreise für Kliniken, Behörden sowie Wiederverkäufer beim Hersteller sind sehr viel geringer und richten sich nach Abnahmemengen je höher umso günstiger! Hersteller Preise sind trotz hoher Nachfrage stabil! Da leider einige Webseiten der Hersteller nicht mehr für die Allgemeinheit zur Verfügung stehen (wie noch vor einigen Wochen) Jeder der genötigt wird ohne ausreichenden Schutz zu arbeiten sollte Anzeige erstatten mit dem Grundgesetz nicht vereinbar von den Menschenrechten die auch für Ärzte u. Pflegepersonal verbindlich sind! Jeder weitere Tote vom Med. Personal kann nur so verhindert werden....
Avatar #839050
Bellicapax
am Freitag, 14. August 2020, 21:56

Meinungsfreiheit

Nach dem Lesen des Artikels wächst in mir die Befürchtung, daß es möglicherweise früher oder später tatsächlich notwendig werden wird, für unsere Grundrechte demonstrieren zu gehen.
Avatar #838374
Mark A.
am Freitag, 14. August 2020, 20:42

Unverhältnismäßigkeit

"Emami und Wulff betonten, wenn Einzelne nicht an die wissenschaftlich nachgewiesene Gefährlichkeit eines Virus' glaubten, sei das schon erstaunlich."

Die Polemik in diesem Satz mal außen vor:
Wissenschaftlich nachgewiesen ist auch, dass die meisten Infizierten nur eine leichte bis mittlere Erkältung entwickeln, einige gar keine Symptome, und dass die Prävalenz aller Vorerkrankungen, die wissenschaftlich als Risikofaktoren für schwere SARS-CoV-2-Infektionen anerkannt sind, bei Rauchern deutlich bis erheblich höher ist als bei Nichtrauchern. Das ist ebenfalls wissenschaftlich nachgewiesen.

Wissenschaftlich nachgewiesen ist inzwischen auch, dass Rauchen, einschließlich der neuartigen Verfahren (eZigaretten), das Risiko für Corona-Infektionen und deren schwere Verläufe erhöht (Stanford University https://tobacco.ucsf.edu/).

Während aber die Allgemeinheit zum Tragen von Masken gezwungen wird, die nicht den Träger, sondern seine Umgebung schützen sollen, dürfen Raucher weiterhin ihr unsoziales Verhalten praktizieren. Sie dürfen ihre eigene und die Gesundheit anderer (Passivrauchen) mutwillig aufs Spiel setzen und die Folgen der Geminschaft aufhalsen. Sie dürfen sich ungestört als "reales Risiko für neue Corona-In­fektionen" aufführen, derweil man anderen einen Maulkorb verpasst.
LNS

Nachrichten zum Thema

18. September 2020
Berlin – Der Bund plant für 2021 wegen der Coronakrise eine weitere Neuverschuldung von 96,2 Milliarden Euro. Das wurde heute aus dem Bundesfinanzministerium (BMF) bekannt. Ab 2022 will die Regierung
Bund plant für 2021 Neuverschuldung von 96,2 Milliarden Euro
18. September 2020
Berlin – Die Bundesregierung hat die Coronaprämie, die ursprünglich für Pflegekräfte im Krankenhaus vorgesehen war, für alle Krankenhausmitarbeiter vorgesehen, die während der Pandemie besonders
Regierung weitet Coronaprämie auf alle Krankenhausmitarbeiter aus
18. September 2020
Berlin – Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) sieht einen Coronaimmunitätsausweis kritisch. Sie befürchte, dass ein solcher Ausweis, je nachdem wie dieser ausgestaltet werde, eher spalte,
Lambrecht zu Immunitätsausweis: Noch viele Fragen zu klären
18. September 2020
Berlin – Das Ausstellen falscher Atteste gegen die Maskenpflicht ist ein Verstoß gegen die ärztliche Berufsordnung und kann auch strafrechtlich relevant sein. Das hat der Präsident der
BÄK-Präsident Reinhardt: „Gefälligkeitsatteste sind kein Kavaliersdelikt“
18. September 2020
London und Cambridge/Massachusetts – Britische und amerikanische Forscher haben 2 Schnelltests für den genetischen Nachweis von SARS-CoV-2 entwickelt, die keine hohen labormedizinischen Anforderungen
SARS-CoV-2: 2 Schnelltests weisen Virusgene ohne Labor nach
18. September 2020
Berlin – Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Gegner der Maßnahmen zur Eindämmung der Coronapandemie zu einer Abgrenzung von Rechtsextremisten und Antisemiten aufgefordert. „Wer demonstriert,
Steinmeier erinnert Coronamaßnahmen-Gegner an ihre Verantwortung
18. September 2020
Paris – Sanofi und GSK haben heute einen erweiterten Kaufvertrag mit der Europäischen Kommission über die Lieferung von bis zu 300 Millionen Dosen eines COVID-19-Impfstoffs, nach Zulassung,
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER