NewsÄrzteschaftFast eine Million Coronatests pro Woche, Verbrauchs­material begrenzt Kapazitäten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Fast eine Million Coronatests pro Woche, Verbrauchs­material begrenzt Kapazitäten

Dienstag, 1. September 2020

/picture alliance, Fabian Sommer

Berlin – Die Zahl der SARS-CoV-2-PCR-Tests ist in der vergangenen Woche, der 35. Kalen­derwoche, um zehn Prozent auf 981.556 Tests gestiegen. Das geht aus einer Datenerhe­bung des Verbandes Akkreditierte Labore in der Medizin (ALM) hervor.

„Es fehlt zunehmend an Verbrauchsmaterialien und unsere Kollegen in den Laboren ar­beiten am Anschlag. Lange halten wir das nicht mehr durch“, warnte Jan Kramer, Vorstand des ALM. „Wir brauchen eine rasche Umsetzung der geänderten nationalen Teststrategie und zwar besser heute als morgen“, sagte er.

Anzeige

Auch der Berufsverband Deutscher Laborärzte (BDL) hat seine Empfehlung erneuert, im Rahmen der Coronapandemie gezielter zu testen. „Unsere weltweit beispielgebenden In­fektionstestkapazitäten stagnieren derzeit aufgrund von Lieferengpässen bei den not­wen­digen Verbrauchsmaterialien“, erklärte der Vorsitzende des Berufsverbands, Andreas Bobrowski. Deshalb werde auch die Verlagerung von Coronatests in tierärztliche und industrielle Labore die Testkapazitäten in Deutschland nicht steigern, so Bobrowski.

Er warnte davor, dass die Kapazitäten für die PCR-Tests ab dem Herbst auch für die kommende Influenzasaison benötigt würden. Laut dem BDL beziehen alle Labore ihre Testmaterialien wie Abstrichtupfer, Extraktions­kits und Reagenzien von den gleichen Herstellern weltweit. Die Konkurrenz um diese Materialien sei weltweit groß, deshalb stagniere auch die durchschnittliche Testkapazität je Labor.

Bobrowski wies daraufhin, dass fast alle deutschen Laboratorien nicht nur für Laborunter­suchungen, sondern auch im Bereich der Hygieneüberwachung und Versorgungen für Kli­niken und Praxen akkreditiert seien.

„Nur diese hohe ärztliche Kompetenz und die seit vielen Jahren im Labor entwickelte digitale Infrastruktur hat das Infektionsgeschehen im internationalen Vergleich niedrig gehalten“, sagte er.

Auch der BDL hatte in den vergangenen Tagen die Entscheidung der Ge­sund­heits­mi­nis­ter von Bund und Ländern begrüßt, die SARS-CoV-2-Infektionstests für Reiserückkehrer ein­zu­schränken.

„Gezielter testen, vorbeugende Quarantäne und Reisebeschränkungen für Risikogebiete – diese Maßnahmen-Trias hält unsere Krisenreaktionskräfte im medizinischen Labor auf­recht“, so Bobrowski Ende August. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #822318
Nostradamus
am Mittwoch, 2. September 2020, 10:14

auch in 09 2020 keine tägliche Testanzahl

Es werden zwar tägliche Fallzahlen zur Erhaltung der Panik gemeldet, jedoch nicht die Anzahl der Test.
Ich erwähne dies nur, da ja im Artikel die Digitalisierung der Labore gelobt wird.
Ohne die Testanzahl sind die "Fallzahle" weitestgehend zusammenhangslos.
Das nächste Thema wäre die Hospitalisierung und ICU Belegung, aber wozu sollte Transparenz schon gut sein, es könnte ja den Angst Level in der Bevölkerung absenken.
Wird die Pandemie des PCR Tests jemals enden?
LNS

Nachrichten zum Thema

25. September 2020
Berlin – In Deutschland werden nach Angaben des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­iums (BMG) zurzeit gut 1,2 Milliarden Schutzmasken gelagert. Das geht aus der Antwort des Ministeriums auf eine Anfrage der
Deutschland sitzt auf 1,2 Milliarden Schutzmasken
25. September 2020
Berlin – Kanzlerin Angela Merkel (CDU) will sich an diesem Sonntagnachmittag mit den CDU-Ministern ihres Kabinetts treffen, um die aktuelle politische Lage zu besprechen. Im Mittelpunkt dürften die
Corona: Merkel trifft sich am Sonntag mit CDU-Kabinettsmitgliedern
25. September 2020
Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn hat den Bürgern angesichts steigender SARS-CoV-2-Fälle von Auslandsreisen in den Herbst- und Winterferien abgeraten. „Man kann ja auch Urlaub im Inland
Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Spahn rät von Auslandsreisen in Herbst- und Winterferien ab
25. September 2020
Berlin – Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, für die Risikobewertung in der SARS-CoV-2-Pandemie nicht nur die Zahl der Neuinfektionen zu
Laschet fordert neue Kriterien für Risikobewertung in Coronapandemie
25. September 2020
Berlin – Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert einen neuen PCR-basierten Corona-Schnelltest, den Bosch entwickelt hat und bei dem das Ergebnis in 39 Minuten vorliegt. An einer
Forschungsministerium fördert Entwicklung von Corona-PCR-Schnelltest mit verkürzter Testzeit
25. September 2020
Köln – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hat rechtliche Schritte gegen einen Mann eingeleitet, der ihn Ende August homophob beleidigt haben soll. Das meldete die Bild gestern mit Verweis auf
Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Spahn stellt Strafantrag wegen Beleidigung
25. September 2020
New York und Paris – Mehr als 10 % aller Patienten, die nach einer Infektion mit SARS-CoV-2 eine schwere COVID-19 entwickeln, haben laut einer Studie in Science (2020; DOI: 10.1126/science.abd4585)
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER