NewsAuslandOberste Gesundheitsbeamtin Tschechiens mit SARS-CoV-2 infiziert
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Oberste Gesundheitsbeamtin Tschechiens mit SARS-CoV-2 infiziert

Mittwoch, 2. September 2020

Von links: Der tschechische Premierminister Andrej Babis, der stellvertretende Ge­sund­heits­mi­nis­ter Roman Prymula und die Leiterin der öffentlichen Gesundheitsbehörde Jarmila Razova. /picture alliance, CTK, Roman Vondrous

Prag – Die oberste Gesundheitsbeamtin Tschechiens, Jarmila Razova, hat sich mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert. Die Epidemiologin im Rang einer Vize-Ministerin befindet sich in häuslicher Quarantäne.

Das teilte das Ge­sund­heits­mi­nis­terium in Prag heute mit. Die 58-Jährige war am vergange­nen Sonntag noch in einer politischen Talkshow des tschechischen Fernsehens aufgetreten.

Anzeige

Zahlreiche Kontaktpersonen würden nun auf das Virus getestet, darunter auch Gesund­heits­minister Adam Vojtech, der eine Dienstreise in Cheb (Eger) vorzeitig abbrach und nach Prag zurückkehrte.

Auch Regierungschef Andrej Babis hatte vor kurzem an einer Besprechung mit Razova teil­genommen. Er habe dabei eine Atemschutzmaske getragen und einen Abstand von mehre­ren Metern eingehalten, sagte der Multimilliardär der Agentur CTK.

Unterdessen stieg die Anzahl der Neuinfektionen an einem Tag in Tschechien zum zweiten Mal seit Beginn der Pandemie über die 500er-Marke. Im Laufe gestrigen Tages kamen 503 Fälle hinzu, wie das Ge­sund­heits­mi­nis­terium bekanntgab.

Somit gibt es zurzeit knapp 6.600 aktive Fälle. Insgesamt starben in Tschechien bisher 425 Menschen in Verbin­dung mit einer COVID-19-Erkrankung. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

29. Oktober 2020
Halle – Keine Vollauslastung, keine Stehkonzerte, Maskenpflicht und Essen nur noch am Platz. Das sind nur einige der Empfehlungen, die die Autoren der Studie Restart-19 heute in Halle vorstellten. Im
Studie: Restart-Autoren präsentieren Hygienekonzept für Großveranstaltungen
29. Oktober 2020
Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die harten Maßnahmen zur Eindämmung der Coronapandemie verteidigt und die Bürger auf eine schwere Zeit eingeschworen. „Der Winter wird schwer. Vier lange
Merkel verteidigt harte Coronamaßnahmen
29. Oktober 2020
Berlin – Man befinde im Coronapandemieverlauf an einem „kritischen Punkt“, deshalb sei es notwendig, die Personaluntergrenzen sowie verschiebbare Eingriffe und Behandlungen auszusetzen und finanzielle
Intensivmediziner plädieren für „Coronabetrieb“ der Krankenhäuser und begrüßen Lockdown
29. Oktober 2020
München – Im Kampf gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 werden in Bayern ab dem 2. November noch strengere Kontaktbeschränkungen gelten als gestern von Bund und Ländern vereinbart. Das hat das
Kontaktbeschränkungen für Privaträume in Bayern
29. Oktober 2020
Berlin – Die Zahl der registrierten Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 hat erneut einen Höchststand erreicht. Gestern zählte das Robert-Koch-Institut (RKI) 16.774 Fälle binnen eines Tages (Vortag: 14.964).
16.774 Neuinfektionen in 24 Stunden
29. Oktober 2020
Berlin – Eine Impfung der gesamten Bevölkerung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 könnte auch bei schneller Entwicklung eines Impfstoffs Ende 2021 noch nicht abgeschlossen sein. Darauf hat der
Umfassende Coronaimpfung könnte bis 2022 dauern
29. Oktober 2020
Berlin – Die Bundesregierung setzt die Reisewarnung für die ganze Türkei wegen der Coronapandemie zum 9. November wieder in Kraft. Eine seit Anfang August geltende Ausnahmeregelung für die vier
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER