NewsHochschulenRuhr-Universität Bochum unterstützt Karriere von Ärztinnen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Ruhr-Universität Bochum unterstützt Karriere von Ärztinnen

Donnerstag, 3. September 2020

/ s_l, stock.adobe.com

Bochum – Die Universitätskliniken der Ruhr-Universität Bochum (RUB) starten in diesem Herbst ein neues Programm, dass Ärztinnen in ihrer Karriere unterstützen und sie moti­vie­ren soll, sich neben der klinischen Weiterbildung auch in den Bereichen Forschung und Lehre zu engagieren.

„MentÄ – Erfolgreich in Klinik und Wissenschaft“, so der Name des Programms, wird durch das Lore-Agnes-Programm und die Medizinische Fakultät der RUB gefördert. Ärz­tinnen können an dem Programm während ihrer Facharztweiterbildung teilnehmen.

Anzeige

Der Fokus liegt darauf, klinische Weiterbildung, wissenschaftliche Forschung und Lehr­tätigkeit zu harmonisieren. Netzwerkarbeit, Workshops, Möglichkeiten des Informations­aus­tauschs sowie ein regelmäßiges Mentoring sollen dies unterstützen.

Bewerben können sich Ärztinnen aller Fachrichtungen in der Facharztweiterbildung, die eine abgeschlossene Promotion oder Promotion in der Endphase vorweisen können, be­reits mindestens zwei Jahre in Weiterbildung sind und die Bereitschaft mitbringen, an einem interdisziplinären klinischen Forschungsprojekt mitzuwirken.

Das Lore-Agnes-Programm der RUB unterstützt die Chancengleichheit der Geschlechter. Hierfür stellt das Rektorat einmal jährlich Fördermittel für konkrete Projekte zur Gleich­stellung der Geschlechter zur Verfügung und verleiht zudem alle zwei Jahre den Lore-Agnes-Preis. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER