NewsAuslandBritische Regierung will SARS-CoV-2-­Teststrategie massiv ausbauen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Britische Regierung will SARS-CoV-2-­Teststrategie massiv ausbauen

Donnerstag, 10. September 2020

/picture alliance, TT NEWS AGENCY

London – Die britische Regierung hat Pläne ausgearbeitet, bis Anfang nächsten Jahres bis zu 10 Millionen SARS-CoV-2-Tests pro Tag durchzuführen. Wie aus Unterlagen hervorgeht, welche der wissenschaftlichen Fachzeitschrift BMJ vorliegen, könnten dafür bis zu 110 Milliarden Euro aufgewandt werden.

Die Massentests in der Bevölkerung sollen dazu beitragen, die Wirtschaftstätigkeit zu unterstützen und zum normalen Leben zurückzukehren. Sollten die Pläne umgesetzt werden, könnte rein rechnerisch die gesamte Bevölkerung Großbritanniens einmal wöchentl­ich auf das Coronavirus getestet werden.

Anzeige

Die Steigerung der Testkapazität soll bis Anfang 2021 möglich sein – aktuell liegt die Testkapazität Großbritanniens bei etwa 350.000 pro Tag.

Der Regierungsplan sieht vor, Tests an Arbeitsplätzen, Unterhaltungsstätten und Fußball­stadien sowie in Hausarztpraxen, Apotheken, Schulen und anderen örtlichen Einrichtungen durchzuführen.

Außerdem sollen digitale Immunitätspässe eingeführt werden, damit Personen, die negativ getestet wurden, an ihren Arbeitsplatz zurückkehren, reisen und an anderen Aktivitäten teilnehmen können.

Experten äußerten sich zurückhaltend bis kritisch. Die Pläne seien ohne breite Beteiligung von Wissenschaftlern, Klinikern und Experten für öffentliche Gesundheit sowie Test- und Screening-Experten sowie ohne Berücksichtigung der enormen Probleme mit den bestehenden Test- und Rückverfolgungsprogrammen entwickelt worden.

Unter anderem warnte Jon Deeks, Professor für Biostatistik an der Universität von Birmingham und Leiter der COVID-19-Testevaluierungsaktivitäten der Cochrane Collabo­ration, vor den Folgen der zu erwartenden zahlreichen falsch-positiven Ergebnisse. © bmj/aha/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
Avatar #830245
Hortensie
am Freitag, 11. September 2020, 02:04

GB mit täglicher Testkapazität von 350000 derzeit ... und was ist hier ?

Deutschland hat eine Testkapazität von weniger als 200000 täglich.
In Großbritanien sind es fast derzeit rd. doppelt so viele und dort will man auf täglich 10 Mio Tests aufstocken.
Wieso nur, sieht man es hier nicht ein, dass man dieses Virus nur durch sehr häufiges Testen in den Griff bekommen kann?
Hier wird gewartet, bis es zu zahlreichen Infektionen gekommen ist und erst dann wird versucht, die Infektionskette nachzuverfolgen.

Wenn aber gleichzeitig über chronische Schäden bei nur leichten Infektionen berichtet wird, müssen Infektionen verhindert werden.
Das geht nur, wenn sehr viel getestet wird, weil dann durch die Quarantäne schon frühzeitig weitere Infektionen verhindert werden.
LNS
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER