NewsAuslandBritische Ärzte und Pfleger demonstrieren für mehr Geld
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Britische Ärzte und Pfleger demonstrieren für mehr Geld

Montag, 14. September 2020

/picture alliance, PA Wire, Dominic Lipinski

London – Mehrere Hundert britische Ärzte und Pfleger haben im Zentrum von London vorgestern für mehr Gehalt demonstriert. Die Angestellten des chronisch unterfinan­zierten, staatlichen Gesundheitsdienstes NHS fordern eine Lohnerhöhung von 15 Prozent.

Viele von ihnen haben in den vergangenen Monaten an vorderster Front mit schwer erkrankten COVID-19-Patienten gearbeitet – oft nur unzureichend mit Schutzkleidung ausgestattet.

Anzeige

„Wir können von unseren Löhnen nicht leben“, sagte ein Teilnehmer vorgestern dem Sender Sky News in London. „Und wir können aufgrund dieser Löhne auch keine Men­schen für unseren Job begeistern.“ Dabei seien er und seine Kollegen es gewesen, die die Erkrankten der Nation behandelt hätten, während sich der Rest des Landes zuhause in Sicherheit brachte.

Zu Beginn ihres Protests gedachten die Mediziner und Pfleger ihren 640 NHS-Kollegen, die mit einer Coronainfektion gestorben waren. Großbritannien ist mit mehreren Zehntausend Toten bislang das am schwersten von der Coronapandemie getroffene Land in Europa. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER