NewsAuslandMexiko meldet mehr als 70.000 Coronatote
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Mexiko meldet mehr als 70.000 Coronatote

Montag, 14. September 2020

/picture alliance, NurPhoto, Gerardo Vieyra

Mexiko-Stadt – Mexiko hat am Freitag die Marke von 70.000 Coronatoten überschritten. Allein in den vergangenen 24 Stunden starben 534 Menschen an den Folgen einer Corona­viruserkrankung, womit die Gesamtzahl der Todesopfer auf 70.183 stieg, wie das Gesund­heitsministerium mitteilte.

Damit wurden auch die pessimistischsten Prognosen übertroffen: Die Behörde hatte die Zahl der durch die SARS-CoV-2-Pandemie verursachten Todesfälle anfangs auf 8.000 geschätzt, bevor sie in einem „Katastrophen“-Szenario von bis zu 60.000 Toten ausgegangen war.

Mexiko ist nach Zählungen der Nachrichtenagentur AFP das Land mit der vierthöchsten Todeszahl weltweit – nach den USA, Brasilien und Indien.

Infiziert haben sich in dem lateinamerikanischen Land bislang insgesamt mehr als 658.000 Menschen. Seit Ende März herrschen Coronabeschränkungen in Mexiko. Einige Wirtschafts­bereiche wurden seit Juni langsam wieder geöffnet, Schulen sind jedoch immer noch geschlossen. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER