NewsAuslandDeutsche Experten unterstützen Boliviens Kampf gegen COVID-19
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Deutsche Experten unterstützen Boliviens Kampf gegen COVID-19

Montag, 28. September 2020

/ink drop, stock.adobe.com

Berlin – Ein deutsches Expertenteam unterstützt den Kampf gegen COVID-19 in Bolivien. Ein Team, das aus Fachleuten der Charite, des Robert Koch-Instituts (RKI) sowie der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) besteht, soll mit boli­vianischen Partnern Schulungen zur Labordiagnostik durchführen.

„Südamerika zählt zu den Hotspots mit 7,5 Millionen Infizierten. Bolivien hat über 130.000 Infizierte und mehr als 7.500 Tote zu beklagen", sagte Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) heute in Berlin. Um die Ausbreitung einzudämmen, stelle Deutschland daher 100.000 Tests auf Sars-CoV-2 zur Verfügung.

Anzeige

Bereits vor der Coronapandemie sei die Gesundheitsversorgung in Bolivien schwach ge­wesen und mittlerweile über ihre Kapazitäten beansprucht, so Müller. Die Dunkelziffer der SARS-CoV-2-Infizierten liegt vermutlich deutlich über den offiziellen Zahlen.

Deutschland hat die „Schnell einsetzbare Expertengruppe Gesundheit“ (SEEG) im Jahr 2015 als Reaktion auf den Ebolaausbruch in Westafrika eingerichtet. Seitdem gab es be­reits rund 30 Einsätze in mehr als 15 Ländern. Infolge der Coronapandemie war das Team unter anderem bereits in Ecuador, Peru und Kolumbien. © kna/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

30. Oktober 2020
Berlin – Angesichts der exponentiell steigenden ​Infektionszahlen mit SARS-CoV-2 in Deutschland hat der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) heute weitere zeitlich befristete bundeseinheitliche
G-BA aktiviert bundeseinheitliche Coronasonderregeln für verordnete Leistungen
30. Oktober 2020
Saarbrücken – Es gibt Zweifel daran, dass ein Lockdown bis Ende November ausreichen wird, um die Coronapandemie wieder in den Griff zu bekommen. Der COVID-Simulator der Universität des Saarlandes
Ende des Lockdowns in einem Monat laut COVID-Simulator unrealistisch
30. Oktober 2020
Düsseldorf – Wegen steigender Zahlen von Coronapatienten auf Intensivstationen hat die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) aufgefordert, die
Debatte um Wiedereinführung der Freihaltepauschale
30. Oktober 2020
Berlin – Zum dritten Mal in Folge ist bei den erfassten Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 in Deutschland ein Höchstwert erreicht worden. Die Gesundheitsämter meldeten nach Angaben des
Neuer Höchstwert: 18.681 Neuinfektionen in Deutschland
30. Oktober 2020
Brüssel – Im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 sollen in Deutschland laut Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) im November digitale Einreiseanmeldungen eingeführt werden.
Digitale Einreiseanmeldungen ab November
30. Oktober 2020
Köln – Intensivmediziner haben betont, dass während der zweiten Welle der Coronapandemie auch Intensivkapazitäten für Nicht-COVID-Patienten bereitgehalten werden müssten. Wenn die Infektionszahlen
Verdrängungswettbewerb auf Intensivstationen deutet sich an
30. Oktober 2020
Berlin – Die privaten Pflegearbeitgeber wollen Pflegeheime und Pflegedienste mit einem ersten Kontingent von fünf Millionen Coronaschnelltests versorgen. Das kündigte der Präsident des Bundesverbands
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER