NewsÄrzteschaftSächsische Ärztekammer weist auf Bedeutung von Hygiene hin
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Sächsische Ärztekammer weist auf Bedeutung von Hygiene hin

Dienstag, 6. Oktober 2020

hygiene-haendedesinfektion_dpa

Dresden – Die Sächsische Lan­des­ärz­te­kam­mer (SLÄK) hat die große Bedeutung von Hy­gie­­nemaßnahmen und Infektionsschutz im Praxisalltag erneut unterstrichen. Anlass sind ver­mehrte Rückmeldungen von Patienten zu mangelnder Einhaltung von Hygienemaß­nah­men in Arztpraxen des Landes.

Vor diesem Hintergrund hat SLÄK-Präsident Erik Bodendieck mit Nachdruck darauf hinge­wiesen, dass Praxisärzte die empfohlenen Maßnahmen der Corona-Schutzverordnung an­wenden sowie entsprechend ihrer Ausbildung Infektionsschutz betreiben müssten.

Anzeige

„Nur eine wirksame Umsetzung kann weitere Bestimmungen verhindern. Arztpraxen sind hier den besonders vulnerablen Patientengruppen verpflichtet, darüber hinaus müssen sie auch Vorbild sein“, mahnte der Kammerchef. Zudem verpflichte die Berufsordnung Ärzte zur Einhaltung der Standards bei der Eindämmung der Pandemie.

Zu den vorgeschriebenen Hygieneregeln gehören unter anderem die konsequente Umset­zung der Basishygiene in allen Bereichen des Gesundheitswesens, die Einhaltung der Ab­standsregeln – soweit möglich.

Ebenso sind laut SLÄK ein konsequentes Tragen von mindestens chirurgischem Mund­schutz für das Praxisteam einschließlich Ärzten, konsequentes Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung bei Patienten sowie ausreichendes Lüften erforderlich.

Infektionssprechstunden sowie geteilte Praxisteams zur Versorgung von infizierten be­zie­hungsweise Verdachtspatienten könnten ebenfalls zur Eindämmung der Pandemie beitra­gen, hieß es. © hil/sb/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

25. November 2020
Berlin – Die offizielle Corona-Warn-App des Bundes steht in einer verbesserten Variante zum Herunterladen bereit. Heute Nachmittag ist die aktuelle Version 1.7 im Google Play Store und dem App Store
RKI veröffentlicht neue Version der Corona-Warn-App
25. November 2020
Berlin – Angesichts weiter hoher Infektionszahlen halten die Kliniken Coronabeschränkungen bis ins neue Jahr hinein für nötig. „Die Kapazitäten der Krankenhäuser dürfen nicht ausgereizt werden“,
Krankenhäuser halten Coronabeschränkungen bis ins neue Jahr für nötig
25. November 2020
Berlin – In der Diskussion um die frühzeitige Impfung von medizinischem Personal hat auch die Branche der Homecareanbieter angeregt, ihre Mitarbeiter frühzeitig impfen zu lassen. Da auch bei der
Frühe Impfung auch für Heil- und Hilfsmittelanbieter
25. November 2020
Berlin – Die geplante Abgabe günstiger FFP-2-Schutzmasken an Menschen aus Coronarisikogruppen in diesem Winter wird konkreter. Der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) mit Vertretern von Ärzten, Kliniken
FFP2-Masken wohl für 27 Millionen Menschen mit hohem Coronarisiko
25. November 2020
Berlin – Bun­des­for­schungs­minis­terin Anja Karliczek (CDU) wünscht sich mehr Impfstoffstudien in Deutschland und Europa. Sie kündigte zu diesem Zweck heute an, eine neue Plattform für
Karliczek wünscht sich mehr Impfstoffstudien in Deutschland
25. November 2020
Erfurt – In der Debatte über Rangfolgen bei möglichen Coronaimpfungen hat Thüringen Justizminister Dirk Adams gefordert, auch Gefängnismitarbeiter mit als Erste zu berücksichtigen. „Wichtig ist den
Impfrangfolge soll auch Thema bei Justizministerkonferenz werden
25. November 2020
Berlin – Der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß, sieht ein generelles Verbot der Skisaison kritisch. Der CDU-Politiker sagte der Deutschen Presse-Agentur heute: „Sicherheit geht
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER