NewsPolitikClaus-Dieter Heidecke zum neuen IQTIG-Leiter ernannt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Claus-Dieter Heidecke zum neuen IQTIG-Leiter ernannt

Dienstag, 6. Oktober 2020

Claus-Dieter Heidecke /picture alliance, Stefan Sauer

Berlin – Das Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) bekommt einen neuen Leiter. Claus-Dieter Heidecke übernimmt das Amt zum Jahresende und löst damit Christof Veit ab, der das Institut nach sechs Jahren verlässt.

Claus-Dieter Heidecke (geboren 1954) studierte in Regensburg und München Medizin und absolvierte von 2009 bis 2011 an der Hochschule Osnabrück sein MBA-Studium im Ge­sundheitsmanagement.

Anzeige

Von 2001 bis 2020 hatte er den Lehrstuhl für Allgemeine und Viszeralchirurgie an der Universität Greifswald inne und leitete dort bis 2018 die Klinik für Allgemeine Chirurgie, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie.

2018 übernahm er das Amt des ärztlichen Vorstands der Universitätsmedizin Greifswald und wurde 2019 zum Vorstandsvorsitzenden ernannt.

Heidecke ist unter anderem Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Initiative Quali­tätsmedizin (IQM), Beisitzer im Vorstand des Aktionsbündnisses Patientensicherheit (APS) und war acht Jahre lang Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Qualität, Sicherheit und Versorgungsforschung in der Chirurgie (CAQSV).

Qualitätssicherung und Patientensicherheit standen auch im Fokus seiner Präsidentschaft der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) von 2014 bis 2015.

Heidecke tritt die Nachfolge von Veit an, der am 31. Dezember 2020 seine Tätigkeit als Leiter des IQTIG beendet. Unter der Leitung von Veit hatte das IQTIG etliche Qualitäts­si­cherungsverfahren auf Basis entsprechender Beschlüsse des Gemeinsamen Bundesaus­schusses (G-BA) umgesetzt – und somit einen Beitrag für die qualitätsorientierte Weiter­entwicklung des Gesundheitswesens in Deutschland geleistet. © hil/sb/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. November 2020
Berlin – Qualitätssicherung (QS) im ambulanten Bereich müsse einen spürbaren Nutzen für die Versorgung der Patienten mit vertretbarem bürokratischen Aufwand für die psychotherapeutischen Praxen haben,
Psychotherapeuten fordern Mitwirkung an Entwicklung von Qualitätssicherungsverfahren
13. November 2020
Chicago – Darmkrebspatienten, die von einem technisch versierteren Chirurgen operiert wurden, hatten in der Studie einer Qualitätsinitiative in JAMA Oncology (2020; DOI: 10.1001/jamaoncol.2020.5462)
Darmkrebs: Geschicklichkeit des Chirurgen beeinflusst 5-Jahres-Überlebensrate
6. November 2020
Köln – Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat sein Methodenpapier überarbeitet. Neu sind unter anderem Aussagen zur Untersuchung des Zusammenhangs zwischen
IQWiG publiziert aktualisiertes Methodenpapier
3. November 2020
Jena/Homburg – Schmerzmediziner der Universitätskliniken Jena und des Saarlandes wollen mit Hilfe von Abrechnungsdaten der Barmer die langfristigen Auswirkungen von Schmerzen und
Abrechnungsdaten messen Qualität der Schmerzbehandlung
22. Oktober 2020
Berlin – Die AOK hat ihr Informationsangebot zu den Qualitätsergebnissen einzelner Krankenhäuser bei Knie- und Hüftoperationen ergänzt: Zusätzlich zu den bereits verfügbaren Qualitätsdaten zur
AOK veröffentlicht klinikbezogene Qualitätsdaten zu Knieprothesenwechseln
29. September 2020
Hamburg – Das Evangelische Krankenhaus Alsterdorf in Hamburg und die AOK Rheinland-Hamburg haben den nach eigenen Angaben bundesweit ersten Qualitätsvertrag zur Versorgung von geistig Behinderten in
Erster Vertrag für bessere stationäre Versorgung geistig Behinderter abgeschlossen
17. September 2020
Berlin – Der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) hat Qualitätsanforderungen für Einrichtungen festgelegt, die Patienten mit B-Zell-Neoplasien mit sogenannten CAR-T-Zellen behandeln. „Dass der Einsatz
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER