NewsAuslandEuropäische Union will Wettbewerbsfähigkeit stärken
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Europäische Union will Wettbewerbsfähigkeit stärken

Freitag, 23. Oktober 2020

/Rawf8, stock.adobe.com

Berlin – Die Europäische Union (EU) will mit mehr Investitionen in Zukunftstechnologien ihre Wettbewerbsfähigkeit stärken – auch angesichts der zunehmenden Stärke Chinas. Es solle verhindert werden, dass sich Gewichte einseitig verschieben, sagte Bundeswirt­schafts­minister Peter Altmaier (CDU) heute in Berlin vor einer informellen Videokonferenz der für Wettbewerbsfähigkeit zuständigen EU-Minister.

Die Vizepräsidentin der EU-Kommission Margrethe Vestager sagte, die Coronapandemie dürfe nicht zu einer Schwächung Europas führen. Während viele EU-Staaten gegen sprunghaft steigende Coronaneuinfektionen kämpfen, hat die chinesische Wirtschaft die Krise zunehmend hinter sich gelassen.

Anzeige

Altmaier sprach von einer sehr ernsten Lage in Deutschland und Europa. „Die Infektions­zahlen sind viel zu hoch.“ Es müsse nun ein starkes Signal gebe für ein gemeinsames und handlungsfähiges Europa.

„Wir brauchen auch in Zukunft eine starke europäische Industrie mit sicheren Arbeits­plätzen als Basis für Wachstum und Wohlstand“, so der Minister. „Nur gemeinsam mit einem starken Europa kommen wir raus aus der Krise.“

Nach dem Vorbild des Aufbaus einer europäischen Batteriezellenproduktion solle es Projekte auch bei der Wasserstofftechnologie und bei Daten geben, bekräftigte Altmaier.

Der Bundeswirtschaftsminister sowie Vestager betonten außerdem die Notwendigkeit, faire Wettbewerbsbedingungen zu schaffen. Das zielt vor allem auf staatlich subven­tionierte chinesische Firmen, die in Europa auf Einkaufstour gehen. Vestager sprach von Wettbewerbsverzerrungen. Zugleich betonte sie, die EU bleibe ein offener Markt. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

1. Dezember 2020
Berlin/Amsterdam – Die Bundesregierung will sich in der Europäischen Union (EU) dafür einsetzen, dass pharmazeutische Unternehmen Informationen über die von ihnen verwendeten Wirkstoffe und deren
Arzneimittel: EU arbeitet an Vermeidung von Lieferengpässen
27. November 2020
Berlin – Bei der Optimierung der Rahmenbedingungen zur Sicherstellung der Arzneimittelversorgung muss man auf europäischer Ebene „mehr Gas geben“. Dies betonte Martin Litsch, Vorstandsvorsitzender des
Arzneimittelversorgung soll auf europäischer Ebene verbessert werden
27. November 2020
Stockholm – In der Europäischen Union, dem Europäischen Wirtschaftsraum und dem Vereinigten Königreich sind schätzungsweise 4,7 Millionen Menschen chronisch mit Hepatitis B und 3,9 Millionen Menschen
Hepatitis B und C in Europa noch immer weit verbreitet
25. November 2020
Brüssel – Die Europäische Kommission hat heute ihre Pharmastrategie vorgelegt. Diese enthält zahlreiche legislative und nicht legislative Maßnahmen für die künftige Arzneimittelpolitik. Dazu gehören
Europäische Kommission legt Pharmastrategie vor
25. November 2020
Brüssel – COVID-19 ist nach Angaben von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen mit fast 3.000 Toten pro Tag in der vergangenen Woche Todesursache Nummer eins in der Europäischen Union gewesen.
Europäische Union: 3.000 COVID-Tote am Tag
24. November 2020
Brüssel – Die Europäer bekommen auch den als aussichtsreich erachteten Coronaimpfstoff des US-Herstellers Moderna. Die EU-Kommission hat einen Rahmenvertrag über bis zu 160 Millionen Dosen
Europäer bekommen auch Impfstoff von Moderna
24. November 2020
Brüssel – Das Europaparlament hat das Ziel ausgerufen, Obdachlosigkeit in der EU bis 2030 abzuschaffen. Dazu fordern die Abgeordneten ein entschiedeneres und besser abgestimmtes Vorgehen der
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER