NewsPolitikMehr als 730.000 Menschen leben in Deutschland in Pflegeeinrichtungen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Mehr als 730.000 Menschen leben in Deutschland in Pflegeeinrichtungen

Montag, 26. Oktober 2020

/Kzenon, stock.adobe.com

Berlin – Zum Ende des ersten Halbjahres 2020 wurden in Deutschland rund 731.000 Menschen in vollstationären Pflegeeinrichtungen versorgt. Das berichtet die Bundes­regie­rung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Deutschen Bundestag. Danach ist die Zahl der Bewohner in den Einrichtungen in den vergangenen zehn Jahren stetig gestiegen: von 620.249 im Jahr 2010 über 676.584 im Jahr 2015 auf nun rund 731.000.

„Bei den 80- bis 85-jährigen ist bereits jede vierte Person von Pflegebedürftigkeit betroffen. Nimmt die Zahl alter Menschen in der Bevölkerung zu, ist dementsprechend auch mit einem Anstieg der Zahl pflege- und betreuungsbedürftiger Personen zu rechnen“, heißt es in der Antwort auf die Kleine Anfrage.

Anzeige

Der im elften Sozialgesetzbuch (SGB XI) verankerte Grundsatz „ambulant vor stationär“ entspreche dem Wunsch der meisten Menschen, so lange wie möglich und trotz Eintritt von Pflegebedürftigkeit in der eigenen Wohnung oder zumindest der eigenen Umgebung zu bleiben. Es sei daher besonders wichtig, altersgerechte Wohnangebote auszubauen und ambulante Versorgungsstrukturen zu stärken.

„Vonseiten der Pflegeversicherung wird der Verbleib in der eigenen Häuslichkeit durch unterschiedliche Leistungen und Angebote unterstützt. Hierzu gehören neben der Förderung wohnumfeldverbessernder Maßnahmen und der Unterstützung neuer Wohn­formen auch die Entlastung pflegender Angehöriger durch Kurzzeit-, Verhinderungs-, Tages- und Nachtpflege sowie der Ausbau von Angeboten zur Unterstützung im Alltag“, so die Autoren der Antwort auf die Kleine Anfrage.

Nach den letzten Zahlen vom Dezember 2017 gab es zu diesem Zeitpunkt in Deutschland 14.480 nach dem SGB XI zugelassene stationäre Pflegeeinrichtungen. Die Mehrzahl der stationären Pflegeeinrichtungen (52,7 Prozent beziehungsweise 7.631) befand sich in freigemeinnütziger Trägerschaft.

Der Anteil der stationären Pflegeeinrichtungen in privater Trägerschaft betrug 42,6 Prozent (6.167 stationäre Pflegeeinrichtungen). In öffentlicher Trägerschaft befanden sich 682 stationäre Pflegeeinrichtungen, dies entsprach einem Anteil von 4,7 Prozent. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

26. November 2020
Berlin – Die von Bund und Ländern geplanten weiteren Maßnahmen in der Coronakrise schaffen aus Sicht von Patientenschützern noch keine ausreichende Sicherheit für Risikogruppen. Pflegebedürftige,
Patientenschützer enttäuscht über Pläne für Risikogruppen
24. November 2020
Berlin – Der Bund will für das neue Jahr weiteren Nachschub an Antigenschnelltests auf SARS-CoV-2 organisieren, die künftig deutlich häufiger eingesetzt werden sollen. Ziel sei, für das erste Quartal
Bund will für 2021 rund 130 Millionen Antigenschnelltests sichern
20. November 2020
Stockholm – Schweden ebnet angesichts steigender Coronazahlen den Weg für die Wiedereinführung eines Verbots von Altersheimbesuchen. Die Regierung will die Gesundheitsbehörde Folkhälsomyndigheten mit
Schweden bringt lokale Besuchsverbote für Altersheime auf den Weg
18. November 2020
Berlin/München – Die Meldungen über Ausbrüche von SARS-CoV-2 in Pflegeheimen in Deutschland nehmen wieder zu. Und auch die Zahl der dadurch gestorbenen Menschen, wie das Beispiel Bayern zeigt. Das
Situation in Pflegeheimen spitzt sich zu
17. November 2020
Berlin – Patientenschützer haben die vom Bund zugesagten günstigen Schutzmasken für Coronarisikogruppen im Winter begrüßt, fordern aber außerdem tägliche Schnelltests in der Pflege. Für mehr als 18
Patientenschützer für tägliche Antigenschnelltests in der Pflege
16. November 2020
Berlin – Die Pflegekassen in Deutschland haben nach Angaben der Bundesregierung auch 2019 fast jeden sechsten Erstantrag auf Pflegeleistung abgelehnt. Von etwa 1,21 Millionen Anträgen seien 16 Prozent
Pflegekassen lehnen rund ein Sechstel der Erstanträge ab
12. November 2020
Berlin – Mit steigendem Rentenalter drohen in der Pflege weitere Engpässe in der informellen Pflege durch Angehörige und Bekannte. Zu diesem Ergebnis kommt eine Anfang der Woche veröffentlichte
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER