NewsVermischtesWohlfahrtsverbände wollen verlässliche Finanzierung der Suchtberatung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Wohlfahrtsverbände wollen verlässliche Finanzierung der Suchtberatung

Donnerstag, 5. November 2020

/Kenishirotie, stockadobecom

Berlin – Caritas, Diakonie und andere Wohlfahrtsverbände fordern, Suchtberatungsstellen in den Kommunen dauerhaft und verlässlich zu finanzieren.

„Die Coronapandemie hat bei vielen Menschen die Suchtproblematik verschärft – sei es mit Alkohol, Sedativa, Glückspiele oder Medien. Die Suchtberatung ist also wichtiger denn je. Sie braucht unbedingt eine stabile, kostendeckende und verlässliche Finanzie­rung“, sagte der Caritas-Präsident Peter Neher.

Anzeige

„Die Suchtberatungsstellen vor Ort sind in der Regel finanziell und folglich personell so­wie technisch schlecht ausgestattet. Die ohnehin prekäre Finanzierung ist pandemiebe­dingt zusätzlich verschärft“, warnt die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS). Die Folge: „Die Suchtberatung steht finanziell mit dem Rücken an der Wand“, so die DHS.

„Menschen, die abhängigkeitskrank sind und Beratung brauchen, müssen sich darauf ver­lassen können, diese Hilfe auch zu bekommen. Und das überall in Deutschland“, sagte Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik der Diakonie Deutschland.

Das Problem liege im System: Suchtberatung werde als freiwillige Leistung der kommu­na­len Daseinsvorsorge finanziert. Grundlage der Förderung seien politische Entscheidun­gen und häufig nicht der tatsächlich festgestellte Bedarf. Insbesondere in finanzschwa­chen Regionen werde bei den freiwilligen Leistungen der kommunalen Daseinsvorsorge zuerst gespart.

Die Akteure der Suchthilfe fordern daher, dass die Suchtberatung beziehungsweise -hilfe zur Pflichtleistung der Kommunen wird. „Die Hilfe, die man als suchtkranker Mensch erfährt, darf nicht vom Wohnort abhängen. Alle Menschen brauchen einen freien Zugang zu Suchtberatung mit vergleichbaren Angeboten“, so Neher. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

26. November 2020
Berlin – Einen deutlichen Zuwachs an Kokain und synthetischen Drogen gibt es aktuell auf dem Schwarzmarkt. Den größten Schaden richten immer noch die legalen Drogen Alkohol und Tabak an. Hoch ist auch
Jahresbericht: Drogenpolitik setzt im Wesentlichen auf Prävention
25. November 2020
Newark – Der Schmerzmittelhersteller Purdue Pharma hat sich wegen Verstößen gegen mehrere US-Bundesgesetze schuldig bekannt, darunter wegen Verschwörung zum Betrug. Das Unternehmen habe gestern
Opioidverfahren: Konzern Purdue Pharma gesteht Schuld ein
19. November 2020
Regensburg/Berlin – Im vergangenen Jahr sind 650 Menschen in Deutschland an einer Opioidvergiftung gestorben. Schätzungen zufolge sind bei Überdosierungen in zwei von drei Fällen jedoch andere
Naloxon-Nasenspray kann bei Überdosierungen Leben retten
9. November 2020
Berlin – Die Bundesregierung lehnt eine Legalisierung von nicht-medizinischem Cannabis weiterhin ab. Die Gesundheitsgefahren des Cannabismissbrauchs seien insbesondere bei Jugendlichen und
Bundesregierung gegen Legalisierung von Cannabis
21. Oktober 2020
Hannover – Der Missbrauch von Alkohol und Tabak steigt laut der KKH Kaufmännische Krankenkasse in Deutschland seit Jahren. Die Coronakrise hat diesen Anstieg gemäß einer aktuellen Umfrage im Auftrag
Coronapandemie verstärkt laut Umfrage Missbrauch von Alkohol und Tabak
16. Oktober 2020
Berlin – Das 2016 in Kraft getretenen Neue-psychoaktive-Stoffe-Gesetz (NpSG) hat aus Sicht der Grünen seine Ziel deutlich verfehlt. Eigentlich sollte das Gesetz dazu beitragen, die Verbreitung
Grüne erklären Neue-psychoaktive-Stoffe-Gesetz für gescheitert
16. Oktober 2020
Köln – Mit dem Fachheft „Expertise zur Suchtprävention 2020“ hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) eine wissenschaftlich basierte Handreichung vorgelegt. Ziel ist es, damit
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER