szmtag Smog verschärft Coronalage in Neu Delhi
NewsAuslandSmog verschärft Coronalage in Neu Delhi
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Smog verschärft Coronalage in Neu Delhi

Freitag, 6. November 2020

/picture alliance, Manish Swarup

Neu Delhi – Der Smog und ein Rekordanstieg der Coronaneuinfektionen machen Indiens Hauptstadt Neu Delhi immer stärker zu schaffen. Zwischen beiden Ereignissen gebe es einen Zusammenhang, sagte der Regierungschef der Region Delhi, Arvind Kejriwal, ges­tern.

„Die Coronasituation verschlimmert sich wegen der Luftverschmutzung.“ Die Behörden untersagten derweil in der Hauptstadt den Gebrauch von Feuerwerkskörpern beim Diwa­lifest, der wichtigsten religiösen Feier des Landes.

Anzeige

„Wir werden zusammenkommen, um Diwali ohne Knaller zu feiern. Wenn wir Knaller zum Platzen bringen, beeinträchtigen wir das Leben unserer Familie und unserer Kinder“, sagte der Regierungschef bei einer Onlineübertragung. In Indien findet das Diwali-Fest am 14. November statt.

Von einem Zusammenhang zwischen der Luftverschmutzung und der Coronakrise im Land geht auch Anumita Roy Chowdhury vom in Delhi ansässigen Zentrum für Wissen­schaft und Umwelt aus. „Einige globale Studien haben bereits gezeigt, dass die Auswir­kungen der Pandemie in stärker verschmutzten Regionen höher sind“, sagte Chowdhury.

Vorgestern meldeten die Gesundheitsbehörden der 20-Millionen-Stadt 6.842 Corona­neuinfektionen und damit so viele wie noch nie. Gleichzeitig breitete sich erneut giftiger Smog über Neu Delhi aus.

Wie das staatliche System für Wettervorhersage und Forschung zur Luftqualität (Safar) zudem mitteilte, ist der Luftqualitätsindex in Neu Delhi derzeit so gefährlich wie seit einem Jahr nicht mehr. Neu Delhi ist immer wieder von Luftverschmutzung geplagt und gilt als Stadt mit dem schlimmsten Smog der Welt.

Indien ist nach den USA mit mehr als 8,3 Millionen COVID-19-Fällen das von der Corona­krise am zweitstärksten betroffene Land der Welt. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER