NewsMedizinGesundheits­einrichtungen: Wo COVID-19-Infektionen stattfinden
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Gesundheits­einrichtungen: Wo COVID-19-Infektionen stattfinden

Freitag, 6. November 2020

/DC Studio, stock.adobe.com

Berlin – Einrichtungen des Gesundheitswesens waren von COVID-19-Ausbrüchen in beson­derer Weise betroffen. Parallel zum allgemeinen Infektionsgeschehen nahm die Zahl der nosokomialen Ausbrüche zu.

In einem aktuellen Beitrag im Deutschen Ärzteblatt zeigen die Autoren vom Robert-Koch-Institut (RKI) auf der Basis der Meldedaten die Dynamik des Geschehens, die auch auf das Personal in den Krankenhäusern, ärztlichen Praxen und ambulanten Pflegediensten über­griff. Zu einem Anteil von rund 30 % kam es bei nosokomialen Ausbrüchen auch zu einer Infektion des Personals.

Anzeige

Während der ersten Hochphase der Pandemie im Frühjahr infizierte sich das Personal der Gesundheitseinrichtungen meist am Arbeitsplatz. Nach Abflauen der ersten Welle über­wog – bei insgesamt weniger Fallzahlen – der Anteil der Infizierten mit Kontakten im häusli­chen Umfeld.

COVID-19 – Meldedatenanalyse zu Infektionen im Gesundheitswesen

Hintergrund COVID-19-Ausbrüche in Gesundheitseinrichtungen stellen eine Herausforderung dar. Da meist Ältere und Personen mit Grunderkrankungen von diesen betroffen sind, kommt es oft zu schwereren Krankheitsverläufen. Personalausfälle und Quarantänemaßnahmen als Folge können zudem die Krankenversorgung erschweren. Um Präventionsmaßnahmen abzuleiten, wurde das COVID-19-Infektionsgeschehen in

Von den nahezu 7.000 Patienten, die bis Ende September von nosokomialen Ausbrüchen be­troffen waren, verstarben rund 11 %. Mit einer noch weiter verbesserten Infek­ti­ons­kontrolle müsse verhindert werden, dass Gesundheitseinrichtungen wieder zu Orten mit hohem Übertragungsrisiko werden, betonen die Autoren. © tg/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER