NewsHochschulenUniklinik Heidelberg richtet „Innovationsraum - Pflege“ ein
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Uniklinik Heidelberg richtet „Innovationsraum - Pflege“ ein

Mittwoch, 18. November 2020

/Photographee.eu, stock.adobe.com

Heidelberg – In einem Pilotprojekt richtet die Neurologische Universitätsklinik Heidel­berg eine Station mit zunächst zehn Betten ein, die unter pflegerischer Leitung steht.

Die dort aufgenommenen Patienten mit neurodegenerativen Erkrankungen wie der Par­kin­­son­krankheit haben einen hohen pflegerischen Versorgungsbedarf. Verantwortung und Planung der nötigen Therapien liegen gleichberechtigt bei den pfle­ge­­rischen, therapeuti­schen und ärztlichen Teams.

Anzeige

„Eine Station unter pflegerischer Lei­tung schafft den geeigneten Raum, um Innovationen unkompliziert in den Pflegealltag zu integrieren, zu erproben und wissenschaftlich aus­zu­werten“, sagte Edgar Reisch, Pflege­direk­tor am Universitätsklinikum Heidelberg.

„Wir werden im Innovationsraum erstmals in Heidelberg eine Parkinsonkomplex­behand­lung anbieten können, die mit hohem pflegerischem Aufwand verbunden ist“, erläuterte Alexander Gutschalk, Ärztlicher Leiter des Innovationsraumes.

Aber auch Patienten mit anderen neurodegenerativen Erkrankungen wie amyotropher La­teral­sklerose, neurolo­gi­schen Erkrankungen mit dementieller Entwicklung oder spinaler Muskelatrophie würden dort versorgt.

Initiiert haben das Vorhaben die Gesundheits- und Krankenpfleger Robin Krüger und Da­vid Eichstädter, stellvertretende Stationsleitung Intensivstation, und Jan-Hendrik Träger, Fachkrankenpfleger für Anästhesie- und Intensivpflege.

Sie gründeten im September 2019 die Arbeitsgruppe „Neue Pflege“ als eine Plattform für alle Pflegekräfte des Universitätsklinikums, die den gegenwärtigen Herausforderungen ihres Berufs mit konstruktiven Lösungsvorschlägen begegnen wollen.

Das neue Team will die Arbeitsprozesse auf der Station stärker an Patienten ausrichten, durch flache Hierarchien den Weg zu schnell umsetzbaren Verbesserungen ebnen und flexible Arbeitszeitmodelle in der Pflege erproben. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

23. November 2020
Essen – Im Fall des Oberarztes der Universitätsklinik Essen, der zwei todkranke Patienten getötet haben soll, hat sich die Klinikleitung bestürzt über den Fall geäußert. „Wir alle sind zutiefst
Arzt unter Totschlagverdacht: Klinikvorstand „zutiefst erschüttert“
17. November 2020
Berlin – Die Universitätskliniken wollen mit weiteren Forschungseinrichtungen eine umfassende Patientenkohorte von an COVID-19-Erkrankten aufbauen. Ziel ist, besser zu verstehen, was das Virus im
Netzwerk will Datenbasis für Coronaforschung schaffen
9. November 2020
Berlin – Die Hirnstimulation wird schon länger unter anderem für die Behandlung des Morbus Parkinson oder der Epilepsie eingesetzt. Doch es werden immer neue Anwendungsgebiete erforscht, etwa bei
Hirnstimulation eröffnet Therapieoptionen bei Schlaganfall, Parkinson oder Depressionen
6. November 2020
Frankfurt am Main – Die Klinik für Urologie am Universitätsklinikum Frankfurt wird Referenzzentrum für eine neue Lasertechnologie. Der Thuliumfaserlaser „ist schneller und sanfter als seine Vorgänger.
Frankfurt wird Referenzzentrum für Lasertechnologie in der Urologie
5. November 2020
Hamburg – Wegen der steigenden Zahl von Coronapatienten verschiebt das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) nicht dringliche Operationen und einen Teil der ambulanten Termine. „Das UKE
UKE verschiebt wegen Corona nicht dringliche Operationen
4. November 2020
Frankfurt am Main– Fünf Arbeitsgruppen der Goethe-Universität Frankfurt, der University of California in San Diego, und der Universität Konstanz wollen in den nächsten Jahren aufklären, wie Mutationen
Forschungsinitiative zu genetischen Veränderungen bei Parkinson
4. November 2020
Leipzig/Halle – Ein neues neurovaskuläres Netzwerk haben das Universitätsklinikum Halle (Saale) und das Klinikum St. Georg in Leipzig gegründet. Dabei geht es um die Behandlung von Schlaganfällen und
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER