NewsVermischtesBundeswehr hilft in Ämtern und Krankenhäusern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Bundeswehr hilft in Ämtern und Krankenhäusern

Freitag, 20. November 2020

/picturealliance, Robert Michael

Görlitz/Bautzen – In zwei Drittel aller deutschen Gesundheitsämter ist die Bundeswehr derzeit im Coronaeinsatz. „Schwerpunkte sind im Augenblick die Länder Nordrhein-West­falen, Bayern und Sachsen“, sagte Oberstleutnant Eric Gusenburger, Sprecher der Bundes­wehr Sachsen.

Allein in Sachsen unterstützten 500 Soldaten die Gesundheitsämter, Krankenhäuser und Pflegeheime. Hauptaufgaben sind die Kontaktnachverfolgung und Hilfe bei der Pflege. Zudem sind Teams unterwegs, um Abstriche zu nehmen.

Anzeige

In fünf Krankenhäusern im Landkreis Görlitz leistet ein Sanitätsregiment Amtshilfe in fünf Krankenhäusern und ist mit Kranken- und Intensivpflegern sowie medizinischen Rett­ungs­­sanitätern vor Ort. Schwerpunkte sind in Sachsen die Landkreise Bautzen und Gör­litz.

Bundesweit helfen den Angaben zufolge rund 7.700 Soldatinnen und Soldaten bei der Bekämpfung der Pandemie. Allerdings seien die Zahlen wie die Schwerpunkte der Einsätze dynamisch, weil sich Entwicklungen schnell ändern könnten, so Gusenburger. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

2. Dezember 2020
Berlin – Die geplante Ausgabe von FFP2-Masken an Risikogruppen in der Pandemie ist nach Darstellung des GKV-Spitzenverbandes in der Verwaltungsratssitzung des Verbandes organisatorisch noch ungeklärt.
Maskenausgabe: Organisation ungeklärt
2. Dezember 2020
Berlin – Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat vor überlasteten Krankenhäusern gewarnt: Die Situation sei coronabedingt „extrem angespannt, und das jetzt schon – ohne die saisonale
Kretschmer: Lage in den Krankenhäusern wegen Corona „extrem angespannt“
2. Dezember 2020
Köln – Zu einem verantwortungsvollen Umgang mit den angekündigten Coronalockerungen an Weihnachten hat der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) aufgerufen. Bund und Länder
Laschet: Gelockerte Coronaregeln an Weihnachten nicht ausreizen
2. Dezember 2020
Berlin – Die Bundeswehr verstärkt ihre Unterstützung für Gesundheitsämter im Kampf gegen die Coronapandemie. „Wir haben das Kontingent aufgestockt für 20.000“, sagte Bundesverteidigungsministerin
Bundeswehr verstärkt Einsatz in Gesundheitsämtern
2. Dezember 2020
Berlin – Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat die strengeren Coronamaßnahmen in Berlin verteidigt. „Wir haben in Berlin – wie in anderen Bundesländern auch – so hohe Zahlen und
Müller verteidigt strengere Coronaregeln in Berlin
2. Dezember 2020
Kiel – Der Kieler SPD-Fraktionschef Ralf Stegner ist dafür, in bestimmten Fällen Hotels für die Coronaquarantäne zu nutzen. Das SARS-CoV-2-Virus breite sich im privaten Bereich umso schneller aus, je
Stegner regt Coronaquarantäne im Hotel an
2. Dezember 2020
Eschweiler – Der Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI), Uwe Janssens, hat die Politik aufgefordert, die überregionale Versorgung von schwer
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER