szmtag Impfstoffe: Warum Sputnik V eine höhere Effektivität gegen SARS-CoV-2...
NewsMedizinImpfstoffe: Warum Sputnik V eine höhere Effektivität gegen SARS-CoV-2 erzielen könnte als AZD1222
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Impfstoffe: Warum Sputnik V eine höhere Effektivität gegen SARS-CoV-2 erzielen könnte als AZD1222

Mittwoch, 25. November 2020

/picture alliance, Russian Direct Investment Fund, AP, Alexander Zemlianichenko Jr.

Moskau – Der russische Impfstoff Sputnik V, der wie der Impfstoff AZD1222 der Universität Oxford und des Herstellers AstraZeneca auf Adenoviren basiert, erzielt offenbar die bessere Schutzwirkung, die laut einer Pressemitteilung des staatlichen Direkt­investmentfonds RDIF bei mehr als 95 % liegen soll.

Die SARS-CoV-2-Pandemie hat die Entwicklung von neuartigen Impfstoffen beschleunigt, die bisher als experimentell eingestuft wurden. Dazu gehören auch AZD1222 des Herstellers AstraZeneca und Sputnik V des Gamaleja-Instituts für Epidemiologie und Mikrobiologie in Moskau.

Anzeige

Beide Impfstoffe nutzen Adenoviren als Vektoren, um die Gene für das Spike-Protein in die Muskelzellen zu befördern, wo dann der eigentliche Impfstoff produziert wird. Das Verfahren ist innovativ. Adenoviren wurden bisher nur als Genfähren in der Gentherapie verwendet, die auf einer einmaligen Anwendung basieren. Bei Impfungen sind häufig mehrere Dosierungen notwendig.

Da das Immunsystem nach der ersten Impfung auch Antikörper gegen die Adenoviren bilden kann, kann die Wirkung der zweiten Dosis abgeschwächt sein, wenn das Immun­system die Viren eliminiert, bevor sie die Zielzellen infizieren.

Dies könnte der Grund für die paradoxen Ergebnisse der Studie zum Impfstoff AZD1222 sein, der nach einer hohen ersten Dosis nur eine Schutzwirkung von 62 % erzielte. Bei einer niedrigen ersten Dosis lag die Effektivität bei etwa 90 %.

Die Zusammenhänge sind derzeit nicht geklärt. Es könnte jedoch sein, dass sich die Impfstoffentwickler der Universität Oxford voreilig auf der sicheren Seite wähnten, weil sie ein Adenovirus von Schimpansen auswählten, das bei Menschen in der Regel keine Infektion auslöst. Dabei wurde vielleicht übersehen, dass die Immunreaktion auf die erste Dosis einen Boostereffekt weiterer Dosierungen verhindern oder abschwächen könnte.

Die russischen Forscher haben dagegen die Gefahr einer Antikörperbildung gegen den Vektor vorhergesehen und deshalb 2 unterschiedliche Viren ausgewählt. Der Impfstoff für die erste Dosis basiert auf einem Adenovirus vom Typ 26 (rAd26). Für die zweite Dosis wurde das Adenovirus vom Typ 5 (rAd5) verwendet. Dies könnte erklären, warum die hohe Schutzwirkung in der laufenden Phase-2/3-Studie höher ausfiel als in der Studie des Herstellers AstraZeneca.

Nach der aktuellen Pressemitteilung des RDIF ist in der laufenden Phase-3-Studie bei 8 von 14.095 Personen (0,06 %) in den ersten 28 Tagen nach der ersten und 7 Tage nach der zweiten Dosis von Sputnik V eine bestätigte COVID-19-Erkrankung aufgetreten. In der Placebogruppe soll es zu 31 Erkrankungen bei 4.699 Personen (0,66 %) gekommen sein. Dies ergibt eine Effektivität von 91,4 %. Bis zum 42. Tag nach der ersten Dosis soll die Effektivität auf über 95 % gestiegen sein.

Die nächste vorläufige Datenanalyse werde durchgeführt, sobald 78 bestätigte Erkran­kungen aufgetreten sind, heißt es in der Pressemitteilung des RDIF. Insgesamt sollen an der Studie mehr als 40.000 Personen teilnehmen.

Der RDIF kündigte eine baldige Publikation der Ergebnisse in einem internationalen Peer-Review-Journal an. Die Ergebnisse der Phase-1/2-Studie wurden kürzlich im Lancet (2020; DOI: 10.1016/S0140-6736(20)31866-3) veröffentlicht. Das chinesische Unternehmen CanSino Biologics und der Pharmakonzern Johnson & Johnson haben ebenfalls adenovirusbasierte Impfstoffe in der klinischen Entwicklung. © rme/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
VG WortLNS LNS LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER