szmtag Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen ist essentielle...
NewsHochschulenSammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen ist essentielle Forschungsin­frastruktur
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen ist essentielle Forschungsin­frastruktur

Donnerstag, 26. November 2020

/picture alliance, Oliver Berg

Braunschweig – Der Senat der Leibniz-Gemeinschaft hat das Leibniz-Institut DSMZ – Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen in Braunschweig sehr positiv evaluiert. Er bescheinigte dem Institut, dass es „eine für die mikrobiologische und zell­bi­o­logische Forschung und Anwendung essentielle Forschungsinfrastruktur“ ist. Der Senat empfiehlt Bund und Ländern in einer Stellungnahme, dass DSMZ weiterhin zu fördern.

„Es freut mich insbesondere, dass unsere Anstrengungen zur umfassenden Restruktu­rie­rung, dem Aufbau neuer Forschungs- und Arbeitsfelder sowie die Entwicklung einer zu­kunftsfähigen Strategie für die Digitalisierung so deutlich honoriert werden“, sagte Jörg Overmann, wissenschaftlicher Direktor des Instituts.

Anzeige

Ein zukünftiger Schwerpunkt werde das Vorhaben ‚DSMZ Digital Diversity‘ sein. Das Insti­tut will nach seinen Worten die digitale Infrastruktur für mikrobiologische Ressourcen in den nächsten Jahren konsequent ausbauen, um die Digitalisierung von Daten und deren weltweite Verfügbarkeit voranzutreiben.

An der DSMZ werden Mikroorganismen sowie Zellkulturen gesammelt, erforscht und ar­chiviert. Das Institut bietet nach eigenen Angaben die weltweit vielfältigste Sammlung mikrobiologischer Ressourcen, also Bakterien, Archaeen, Protisten, Hefen, Pilze, Bakte­rio­phagen, Pflanzenviren, genomische bakterielle DNA sowie menschliche und tierische Zellkulturen.

Es beherbergt mehr als 73.000 Kulturen sowie Biomaterialien und hat 198 Mitarbeiter. Neben der Sammlung arbeitet das Institut auch in der aktiven Forschung und unterstützt Wissenschaftler bei ihren Forschungsprojekten. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER