szmtag Englische Coronavariante erreicht Deutschland und weitere Länder
NewsPolitikEnglische Coronavariante erreicht Deutschland und weitere Länder
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Englische Coronavariante erreicht Deutschland und weitere Länder

Montag, 28. Dezember 2020

/stock.adobe.com

Stuttgart – Die in Großbritannien aufgetretene Variante des Coronavirus ist auch in Deutschland nachge­wiesen worden. Bei einer Frau, die am 20. Dezember aus Großbritannien nach Baden-Württemberg ein­reiste, sei am vergangenen Donnerstag die mutierte Variante B.1.1.7 festgestellt worden, teilte das Ge­sundheitsministerium in Stuttgart mit. Die Frau habe milde Krankheitssymptome und befinde sich in häuslicher Isolation. Drei enge Kontaktpersonen seien ebenfalls in Quarantäne.

Die Frau war von London Heathrow nach Frankfurt am Main geflogen, um Angehörige im Landkreis Freu­denstadt zu besuchen. „Bereits bei der Einreise erfolgte am Flughafen ein Schnelltest aller Passa­giere auf SARS-CoV-2, der bei der betreffenden Person positiv ausfiel“, sagte ein Ministeriumssprecher.

Anzeige

Sie sei dann von Verwandten mit einem Auto abgeholt worden. „Zur Diagnosesicherung erfolgte am 21. Dezember 2020 ein PCR-Test, der ebenfalls positiv ausfiel.“ Die engen Kontaktpersonen seien bisher nicht erkrankt. Eine Abstrichuntersuchung der Kontaktpersonen wurde in die Wege geleitet.

Die neue Variante des Coronavirus ist möglicherweise ansteckender als die bisher bekannte Form. Die meisten EU-Staaten hatten nach Bekanntwerden der Mutation entschieden, Reisen aus und nach Groß­britannien weitgehend einzuschränken, um die Verbreitung zu verhindern.

Der Berliner Virologe Christian Drosten hatte bereits Anfang vergangener Woche erklärt, es sei recht wahrscheinlich, dass B.1.1.7 mittlerweile auch in Deutschland sei. Bei den derzeitigen Beschränkungen im Lockdown „dürfte diese Variante hierzulande eher schwer Fuß fassen“, sagte Drosten.

Der Chef des Impfstoffherstellers Biontech, Ugur Sahin, erklärte, dass sein Präparat sehr wahrscheinlich auch gegen die neue Variante wirke. Das mutierte Virus ist mittlerweile in eine ganzen Reine von Län­dern in Europa und der Welt nachgewiesen worde. Darunter sind etwa Dänemark, Schweden, Norwegen, Spanien, Frankreich oder Kanada und Japan und Südkorea. © dpa/afp/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER