szmtag Pflegeversicherung steuert auf Milliardendefizit zu
NewsPolitikPflegeversicherung steuert auf Milliardendefizit zu
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Pflegeversicherung steuert auf Milliardendefizit zu

Dienstag, 5. Januar 2021

/Rattana.R, stock.adobe.com

Düsseldorf – Die Pflegeversicherung steuert einem Bericht zufolge in diesem Jahr auf ein Defizit von 2,5 Milliarden Euro zu. Das gehe aus den Prognosen des GKV-Spitzenverbands hervor, wie das Handelsblatt heute berichtet.

Damit sei der finanzielle Spielraum, den sich Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) von der An­he­bung des Pflegebeitrags vor zwei Jahren erhofft hat, schon vor Ende der Legislaturperiode aufge­braucht.

Anzeige

Der GKV-Spitzenverband forderte die Regierungskoalition auf, noch vor der Bundestagswahl die gravie­renden Finanzierungsprobleme in der Pflege anzugehen.

Ohne eine Reform müssten spätestens 2022 die Beiträge zur Pflegeversicherung steigen, sagte der für die Pflegekassen zuständige GKV-Vorstand Gernot Kiefer dem Handelsblatt. Nötig sei ein dauerhafter Steuerzuschuss von bis zu neun Milliarden Euro pro Jahr. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER