szmtag Spahn: Wohl keine zeitliche Streckung der Coronaimpfungen
NewsPolitikSpahn: Wohl keine zeitliche Streckung der Coronaimpfungen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Spahn: Wohl keine zeitliche Streckung der Coronaimpfungen

Donnerstag, 7. Januar 2021

/picture alliance, Michael Sohn

Berlin – Der anfangs knappe Coronaimpfstoff wird voraussichtlich in Deutschland nicht durch ein verzö­gertes Verabreichen der zweiten Dosis mehr Menschen zugänglich gemacht.

„Wir lassen die Daten von der Ständigen Impfkommission (STIKO) anschauen, aber die ersten Rückmel­dungen sind tatsächlich die, dass wir bei der Zulassung und dem, was in der Zulassung steht, bleiben sollten“, sagte Bundesgesund­heitsminister Jens Spahn (CDU) sagte gestern in Berlin

Anzeige

Für die Frist zwischen Erst- und Zweitimpfung gebe es klare Empfehlungen. In der für die Zulassung not­wen­digen Studie wurde den Probanden die zweite Impfung rund drei Wochen nach der ersten gegeben.

„Da es ja aber eine gemischt politisch-wissenschaftliche Debatte dazu gibt (...), war es mir sehr, sehr wichtig, diese Debatte in einen Prozess zu geben, der zu einem Ergebnis führt“, sagte Spahn. Deshalb habe er die Ständige Impfkommission gebeten, sich damit auseinanderzusetzen.

„Aber mein Eindruck ist, dass es sehr, sehr viel Sinn macht, gerade bei diesen sensiblen Fragen, bei denen es viel auch um Vertrauen und Verlässlichkeit geht, dass wir uns eben an die Zulassung halten.“

Für ein verzögertes Verabreichen der zweiten Dosis gab es unter Experten zuletzt auch Zustimmung. „In dieser besonderen Pandemielage ist es vertretbar, mit den jetzt vorhandenen Impfdosen möglichst vie­len Menschen erst einmal die erste Immunisierung zu ermöglichen, und die zweite Impfung verzögert, aber zwingend innerhalb von 60 Tagen, nachzuholen“, schreibt etwa die Gesellschaft für Immunologie in einer Stellungnahme. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER