szmtag Bundes­pflege­kammer nimmt Vermittlungsbörse in Betrieb
NewsVermischtesBundes­pflege­kammer nimmt Vermittlungsbörse in Betrieb
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Bundes­pflege­kammer nimmt Vermittlungsbörse in Betrieb

Dienstag, 12. Januar 2021

/picture alliance, ANP, Bart Maat

Berlin – Pflegefachkräfte können künftig im Internet Kontakt zu Pflegeeinrichtungen und Krankenhäu­sern suchen und diese in der Coronakrise unterstützen. Dafür hat die Bundes­pflege­kammer gestern offiziell die digitale Vermittlungsbörse pflegereserve.de in Betrieb genommen, wie der Spitzenverband mitteilte.

„Mit dieser Plattform möchten wir dazu beitragen, die Engpässe in Einrichtungen und Krankenhäusern zu reduzieren“, erklärte die Präsidentin der Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein, Patricia Drube. Man bringe die Pflegereservisten mit Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen zusammen, bei denen auf­grund der Pandemie besondere Personalknappheit herrsche.

Anzeige

Die von der Bertelsmann Stiftung entwickelte Initiative läuft den Angaben nach bereits seit März 2020; seit dem 1. Januar wird sie im Auftrag des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­iums formell durch die Bundes­pflegekam­mer betrieben.

Bisher registrierten sich demnach 2.775 Pflegefachpersonen sowie 1.080 Versorgungseinrichtungen über die Seite. 439 Pfleger seien bislang vermittelt worden. „Wir sehen, dass der Bedarf da ist, und glückli­cher­­weise auch die Bereitschaft der Pflegenden, sich zu engagieren“, so Drube. © kna/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER