szmtag Mehr als 9.000 Coronaneu­infektionen in Israel
NewsAuslandMehr als 9.000 Coronaneu­infektionen in Israel
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Mehr als 9.000 Coronaneu­infektionen in Israel

Donnerstag, 14. Januar 2021

/picture alliance, Oded Balilty

Tel Aviv – In Israel sind den dritten Tag in Folge mehr als 9.000 Coronaneuinfektionen registriert wor­den. Wie das Ge­sund­heits­mi­nis­terium heute mitteilte, wurden binnen 24 Stunden 9.388 Fälle gemeldet.

Dies ist der zweithöchste Wert seit Beginn der Pandemie. Zum Vergleich: Israel hat etwas mehr als neun Millionen Einwohner, Deutschland etwa neunmal so viele.

Anzeige

Israel steckt mitten in einer dritten Coronawelle. Seit dem vergangenen Freitag gilt ein zweiwöchiger harter Lockdown mit Maßnahmen wie der Einschränkung der Bewegungsfreiheit. Man darf das eigene Haus oder die eigene Wohnung nur in einem Umkreis von 1.000 Metern verlassen.

Israels Coronabeauftragter Nachman Asch sagte dem Online-Portal ynet, der Lockdown könnte ange­sichts der hohen Infektionszahlen um eine Woche verlängert werden.

Experten rechnen aber mit baldigen Effekten der vor knapp einem Monat angelaufenen Impfkampagne. Bislang wurden in Israel mehr als 1,9 Millionen Menschen geimpft.

Die Regierung will bis Ende März allen Bewohnern, die älter als 16 Jahre sind, eine Impfung anbieten. Für den 23. März ist eine Neuwahl geplant. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #88255
doc.nemo
am Freitag, 15. Januar 2021, 11:51

Sündenböcke gesucht - und gefunden!

Aha, wenn also ein von Wissenschaftlern anhand diverser Modelle vorhergesagter Effekt in der Realität nicht eintritt, sind natürlich nicht die Modelle falsch, sondern der Bürger widersetzt sich mutwillig den mathematisch exakten Prognosen. Kann ja gar nicht anders sein, denn laut den Modellen sollte die Politik die Pandemie schon längst besiegt haben.
Avatar #760232
penangexpag
am Donnerstag, 14. Januar 2021, 20:51

Zweiter Feldversuch - Israel ?

Israel könnte der 2. bedeutsame Feldversuch sein . Der 1. in Schweden zeigte unmißverständlich, daß ein "laissez- faire" gegenüber dem Corona-Geschehen tödliche Folgen hat.
In Israel ist seit ca. 1 Woche schon eine relativ hohe Zahl an Impfungen erfolgt - deren Wirksamkeit natürlich nicht abrupt einsetzt. Die Bevölkerung hat aber vermutlich bereits ein Sicherheitsgefühl entwickelt, welches noch unberechtigt ist, aber eine Tendenz zum "laissez-faire" induziert hat - mit der Folge einer jetzt rasant ansteigenden Infektionszahlen. Jedenfalls ist eine solche Interpretation nicht von der Hand zu weisen und sollte uns eine dringende Mahnung sein, keineswegs übereilte Lockerungen zu fordern. Genau das ist auch die Mahnung des RKI (Wieler, Brockmann). Jedenfalls ist die Entwicklung in Israel sehr interessant.
LNS
LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER