szmtag SARS-CoV-2: Starker Anstieg in Irland
NewsAuslandSARS-CoV-2: Starker Anstieg in Irland
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

SARS-CoV-2: Starker Anstieg in Irland

Donnerstag, 14. Januar 2021

Irlands Regierungschef Micheál Martin/ picture alliance, Artur Widak

Dublin – Noch bis vor Kurzem galt Irland als Vorbild im Kampf gegen die Coronapandemie. Doch binnen Wochen hat sich das Blatt gewendet: Jetzt breitet sich das Coronavirus SARS-CoV-2 auf der Insel so schnell aus wie in kaum einem anderen Land der Welt.

Laut offizieller Statistik gab es in Irland am 1. Januar knapp mehr als 93.000 Coronafälle, jetzt ist die Zahl innerhalb kurzer Zeit auf mehr als 150.000 gesprungen. Die Krankenhäuser stehen am Rande des Zu­sam­menbruchs.

Anzeige

Laut vorgestern veröffentlichten Zahlen werden 1.700 COVID-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt – fast doppelt so viele wie auf dem Höhepunkt der Frühjahrswelle. Ein „Infektions-Tsunami“ habe Irland erfasst, sagt Regierungschef Micheál Martin. Um ihn einzudämmen, wurde nach Weihnachten der dritte Lockdown seit Beginn der Pandemie verhängt.

Schulen, Restaurants, Hotels und alle nicht überlebenswichtigen Geschäfte sind geschlossen. Außer für „absolut notwendige“ Aufgaben gebe es „keinen Grund, sich außer Haus aufzuhalten“, sagte Martin in der vergangenen Woche.

Unter anderem dürfte die erstmals in Großbritannien aufgetretene neue Virusmutation, die ersten Er­kenntnissen zufolge deutlich ansteckender ist als die Ursprungsvariante, zu dem Anstieg der Infektionen in Irland beigetragen haben.

In der ersten Woche des Jahres wurde die Mutation bereits in 45 Prozent der getesteten Proben gefun­den, wie die Gesundheitsbehörden mitteilten. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #745246
Andre B.
am Donnerstag, 14. Januar 2021, 23:23

Welt: Der Irland-Irrtum der Leopoldina

Unter diesem Titel räumt ein Artikel bei "welt.de" mit einer Legende auf, die als Begründung für die winterlichen Lockdowns herhalten mußte. Ganz vorne mit dabei damals und heute ist die Physikerin Viola Priesemann, deren "Modelle" zu abstrusesten Forderungen führten.
LNS
LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER