szmtag Virusmutation in Brasilien: London stoppt Reiseverkehr aus Südamerika
NewsAuslandVirusmutation in Brasilien: London stoppt Reiseverkehr aus Südamerika
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Virusmutation in Brasilien: London stoppt Reiseverkehr aus Südamerika

Donnerstag, 14. Januar 2021

/MemoryMan, stock.adobe.com

London – Wegen einer zuerst in Brasilien nachgewiesenen Coronavirusmutation verhängt die britische Regierung ein Einreiseverbot für Ankömmlinge aus Südamerika und Portugal. Das teilte der britische Verkehrsminister Grant Shapps heute Abend mit.

Die neue Regelung soll bereits morgen früh in Kraft treten. Ausgenommen seien britische Staatsange­hö­rige, irische Staatsbürger und Menschen mit Aufenthaltsrecht in Großbritannien. Portugal falle wegen seiner engen Beziehungen zu Brasilien ebenfalls unter die Maßnahme.

Anzeige

Premierminister Boris Johnson hatte sich gestern in einem Parlamentsausschuss besorgt über die neue Virusvariante gezeigt, die Ähnlichkeiten zu der in Südafrika auftretenden Mutation haben soll. Beide sollen sich sehr rasch in Gegenden ausbreiten, die von der bisher vorherrschenden Variante bereits stark betroffen waren.

Experten wollen nun untersuchen, ob die Immunität von Menschen, die bereits eine Coronainfektion überstanden haben, durch die neuen Mutationen beeinträchtigt wird.

Im Dezember wurde eine Variante des Coronavirus in Großbritannien nachgewiesen, die Analysen zufol­ge ansteckender sein könnte als die bisher kursierenden. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER