szmtag Africa CDC: Nicht genug Sauerstoff im Kampf gegen Corona in Afrika
NewsAuslandAfrica CDC: Nicht genug Sauerstoff im Kampf gegen Corona in Afrika
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Africa CDC: Nicht genug Sauerstoff im Kampf gegen Corona in Afrika

Donnerstag, 21. Januar 2021

/picture alliance, BSIP

Addis Abeba – Im Kampf gegen die zweite Welle der Coronapandemie in Afrika hat der Kontinent nach Angaben der führenden Gesundheitsorganisation keine ausreichende Sauerstoffversorgung.

„Der Zugang zu Sauerstoff wird zu einer riesengroßen, kritischen Not auf dem Kontinent“, sagte heute John Nkengasong, der Leiter der panafrikanischen Gesundheitsbehörde Africa CDC, die zur Afrikanischen Union (AU) gehört.

Anzeige

Es sei dringend notwendig, bei der Versorgung von Sauerstoff für Coronapatienten ähnliche internatio­nale Partnerschaften aufzubauen wie bei der Versorgung von anderem Medizinbedarf.

Die Afrika-Leiterin der Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO), Matshidiso Moeti, sagte, die Verfügbarkeit von ausreichendem Sauerstoff sei in einigen Fällen langsam eine Herausforderung.

Afrika hat bislang rund 3,3 Millionen Coronafälle und mehr als 81.800 Todesfälle verzeichnet. Derzeit liege die Sterberate in Afrika bei 2,5 Prozent, höher als die weltweite Sterberate von 2,2 Prozent, sagte Nkengasong – zu Beginn der Pandemie sei es andersrum gewesen.

Mit rund 1,3 Millionen Fällen hat Südafrika die meisten Coronafälle in Afrika verzeichnet. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER