NewsPolitikImpfkommission soll in Bremen über Anträge zur Impfreihenfolge entscheiden
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Impfkommission soll in Bremen über Anträge zur Impfreihenfolge entscheiden

Mittwoch, 27. Januar 2021

/picture alliance, Sina Schuldt

Bremen – In Bremen soll künftig eine Impfkommission beurteilen, ob in Einzelfällen von der vorgege­benen Impfreihenfolge in der Coronaviruspandemie abgewichen werden kann. Die Einrichtung einer solchen Kommission beschloss der Senat der Hansestadt heute, wie ein Sprecher der Bremer Gesund­heitssenatorin Claudia Bernhard (Linke) mitteilte.

Demnach sollen Menschen, für die ein „sehr hohes Risiko“ für einen schweren oder tödlichen Krankheits­verlauf nach einer Coronainfektion besteht, einen Antrag mit entsprechenden medizinischen Nachwei­sen auf einen vorgezogenen Impftermin stellen können.

Anzeige

Die Kommission soll dann in den einzelnen Fällen prüfen, ob von der vorgesehenen Impfreihenfolge Aus­nahmen gemacht werden können.

Vorgesehen ist, dass dem Gremium unter anderem die Präsidentin der Bremer Ärztekammer, Heidrun Gitter, und die me­dizinische Leitung des Impfzentrums der Stadt angehören. Morgen soll sich die Bremische Bürgerschaft dazu mit einem Gesetzesentwurf befassen. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER