NewsVermischtesNachfrage nach Organspendeausweisen gesunken
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Nachfrage nach Organspendeausweisen gesunken

Montag, 15. Februar 2021

/picture alliance, Frank May

Berlin – Die Nachfrage nach Organspendeausweisen ist im vergangenen Jahr offenbar deutlich gesun­ken. Insgesamt seien 2020 bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) 3,46 Millionen Organ­spendeausweise bestellt worden, berichtete das Wirtschaftsmagazin Business Insider unter Beru­fung auf Zahlen der Behörde.

2019 lag die Zahl der Bestellungen demnach noch bei vier Millionen Ausweisen. Anfang 2020 hatte der Bundestag in einer umfassenden Debatte über die Neuregelung der Organspende diskutiert.

Anzeige

Laut BZgA habe sich dies zunächst positiv auf die Bestellzahlen ausgewirkt. Durch die Coronapandemie sei die Nachfrage dann aber zurückgegangen.

So hätten keine Präsenzveran­staltungen wie Messen, Tagungen, Gesundheitstage oder Festivals stattgefunden, auf denen die Bundes­zentrale oder andere beteiligte Akteure auf die BZgA-Materialien hinweisen konnten. © afp/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER