szmtag Vertragsärzte wollen Ausweitung des Coronaschutzschirmes
NewsÄrzteschaftVertragsärzte wollen Ausweitung des Coronaschutzschirmes
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Vertragsärzte wollen Ausweitung des Coronaschutzschirmes

Dienstag, 16. Februar 2021

/dpa

Hannover – Vor einer „extremen Schieflage in der Honorierung ärztlicher und psychotherapeutischer Leistungen“ warnen Ärzte und Psychotherapeuten in Niedersachsen. Hintergrund ist, dass der verläng­erte Schutzschirm für Praxen, der pandemiebedingte Honorareinbußen kompensieren soll, anders als im vergangenen Jahr extrabudgetäre Leistungen (EGV) nicht einbezieht.

„Diejenigen Fachgruppen, deren Honorar zum überwiegenden Teil aus EGV-Einnahmen generiert wird, werden existenzbedrohliche Umsatzeinbußen haben, die sich nicht durch innerärztliche Umverteilung kompensieren lassen. Letzteres gilt in besonderem Maße für operativ tätige Fachgruppen und allen vo­ran für die Psychotherapeuten“, heißt es in einem Brief verschiedener Verbände und Fachgruppen an Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU).

Anzeige

„Bedenken Sie bitte auch, dass im ambulanten System 19 von 20 COVID-Patienten versorgt werden. Die Wertschätzung, die der stationäre Teil unseres Gesundheitssystems durch finanzielle Extrazuwendung erfährt, erwarten wir auch für das ambulante System“, heißt es in dem Brief, an dem sich neben der Kas­senärztlichen Vereinigung des Bundeslandes (KVN) unter anderem die Deutsche Psychotherapeuten­ver­eingung (DPtV), der Deutsche Hausärzteverband, Landesverband Niedersachsen, der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) und andere beteiligt haben.

Auch der Hartmannbund (HB) hatte Anfang Februar gefordert, den verlängerten Schutzschirm für Arzt­praxen auf extrabudgetäre Leistungen auszudehnen. „Wir erwarten keine Geschenke, aber mindes­tens sachgerechte Entscheidungen. Davon kann angesichts der Herausnahme eines erheblichen Teiles ärztli­cher Leistungen aus dem Schutzschirm nicht die Rede sein“, sagte der HB-Vorsitzende Klaus Reinhardt, der zugleich Präsident der Bundes­ärzte­kammer ist. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
VG WortLNS LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER