szmtag DRK-Studie: Übergriffe gehören im Rettungsdienst zum Alltag
NewsVermischtesDRK-Studie: Übergriffe gehören im Rettungsdienst zum Alltag
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

DRK-Studie: Übergriffe gehören im Rettungsdienst zum Alltag

Donnerstag, 18. Februar 2021

/dpa

Berlin – Fast jeder fünfte Mitarbeiter des DRK-Rettungsdiensts wird mindestens ein- bis zweimal pro Woche im Einsatz beleidigt oder beschimpft.

Dies geht aus einer heute veröffentlichten Studie des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hervor, für die Angaben von 425 Mitarbeitern im Rettungsdienst ausgewertet wurden (DOI: 10.1055/a-1310-6763). Die Daten für die nicht repräsentative Studie wurden von August bis November 2019 erhoben.

Anzeige

Laut DRK sind 40,3 Prozent der Befragten ausschließlich von verbaler Gewalt betroffen und etwa ein Drittel sowohl von verbalen als auch körper­lichen Übergriffen. Ausschließlich tätliche Übergriffe wurden von 14,1 Prozent genannt.

Die Täter sind dem DRK zufolge in etwa drei Vierteln der Fälle die Patienten selbst, jedoch zu gleichen Teilen auch Freunde (42,6 Prozent) und Angehörige (40,7 Prozent). Die häufigste Form bei den tätlichen Übergriffen sind demnach Schlagen und Treten (32,7 Prozent) fast gleichauf mit Schubsen (31,5 Prozent).

„Die Ergebnisse sind erschreckend“, erklärte DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt. „Wir müssen leider fest­stellen, dass Beleidigungen, Beschimpfungen und auch körperliche Übergriffe mittlerweile zum Alltag im Rettungsdienst gehören.“

Hasselfeldt plädierte dafür, Rettungsdienstmitarbeiter noch besser für solche Situationen zu schulen und Straftäter konsequent zu verfolgen. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER