NewsÄrzteschaftMedizinstudierende an Gesundheitsämter vermitteln
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Medizinstudierende an Gesundheitsämter vermitteln

Donnerstag, 25. Februar 2021

/picture alliance, Waltraud Grubitzsch

Berlin – Die Gesundheitsämter in Deutschland suchen weiterhin nach Helfern in der Coronapandemie. Die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd) und der Bundesverband der Ärz­tinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (BVÖGD) vermitteln daher auch in diesem Jahr im Rahmen des Programms „Studis4ÖGD“ Studierende an die Ämter.

„Die Freiwilligen unterstützen das Personal in den Gesundheitsämtern an der vordersten Front der Pan­demiebekämpfung. Sie erhalten einen Arbeitsvertrag, eine angemessene Vergütung und werden im Vor­feld online geschult“, erläuterte die BVÖGD-Vorsitzende Ute Teichert.

Anzeige

Unter dem Namen „Medis4ÖGD“ lief das Programm auch im vergangenen Jahr erfolgreich: Über die Bör­se wurden laut bvmd und BVÖGD bis zu 345 Studierende pro Monat vermittelt und insgesamt 2.257 Mo­nate studentische Unterstützung in den Ämtern abgerechnet. Das Projekt wurde dieses Jahr zu „Studis­4ÖGD“ erweitert.

Wegen des großen Bedarfs können sich nun auch Studierende anderer Fachrichtungen melden. „Wir freu­en uns, dass die Freiwilligenbörse fortgesetzt wird und als Studis4ÖGD eine noch breitere Ziel­grup­pe einbindet“, sagte Birthe Seifert, Bundeskoordinatorin für Public Health der bvmd.

In der Pandemie seien besonders Medizinstudierende oft einer hohen Mehrfach­belastung ausgesetzt. Es sei sinnvoll, wenn der Einsatz in den Gesundheitsämtern auf mehre­re Schultern verteilt werde. Dies werde der Interdisziplinarität der Akteure in den Ämtern nur gerecht.

Und so arbeitet die Börse: Über ein Kontaktformular können sich Freiwillige registrieren und ihren be­vor­zugten Einsatzort angeben. Gesundheitsämter erhalten darüber einen Einblick, wer sich in ihrem Ein­satzgebiet engagieren möchte und können die Betreffenden direkt kontaktieren. Der konkrete Einsatzort und Arbeitszeiten werden individuell vertraglich geregelt. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
VG WortLNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER