NewsÄrzteschaftLeitlinien zur Behandlung von Bluthochdruck mit großen Unterschieden
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Leitlinien zur Behandlung von Bluthochdruck mit großen Unterschieden

Donnerstag, 4. März 2021

/Kurhan, stock.adobe.com

Essen – Weltweit verfügbare Leitlinien zur Blutdruckbehandlung unterscheiden sich gleich in mehreren Punkten. Das ist das Ergebnis einer Analyse der Universität Duisburg-Essen (UDE) (BMJ Open, 2021; DOI: 10.1136/bmjopen-2020-039597).

Demnach würde gemäß aktueller amerikanischer Leitlinien fast der Hälfte aller Personen im Alter von 45 bis 75 Jahren eine medika­mentöse Behandlung empfohlen. Wendet man hingegen aktuelle europäi­sche und internationale Leitlinien an, gilt die Empfehlung nur für etwa ein Viertel.

Anzeige

Ein ähnliches Bild ergab die Analyse bei bereits mit blutdrucksenkenden Medikamenten behandelten Personen: Gemäß aktueller amerikanischer Leitlinien wäre bei mehr als zwei Dritteln der Blutdruck noch nicht ausreichend gesenkt, während dieser Anteil gemäß aktuellen europäischen und internationalen Leitlinien lediglich bei 50 Prozent liegt.

Die Unterschiede erklären die Studienautoren mit der Auswahl der Probanden. So beruhen die Empfeh­lung der amerikanischen Leitlinien vor allem auf Studien, die bereits behandelte Bluthochdruckpa­tien­ten ein­schlossen.

„Obwohl Studien in der Allgemeinbevölkerung zeigen, dass das Risiko für Schlaganfälle und Herzinfarkte bereits bei Blutdruckwerten über 130/80 mm Hg erhöht ist, fehlen randomisierte placebokontrollierte Studien,“ sagte Studienautorin Janine Gronewold vom UDE-Lehrstuhl für vaskuläre Neurologie, Demenz und Altersforschung.

Solche Studien könnten klären, ob die Risikoreduktion die Nebenwirkungen blutdrucksender Medika­mente bei Personen mit Blutdruckwerten 130-160/80-110 mm Hg überwiege. © hil/sb/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER