NewsHochschulenTarifpaket für nicht-ärztlichen Dienst an Uniklinik Gießen und Marburg geschnürt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Tarifpaket für nicht-ärztlichen Dienst an Uniklinik Gießen und Marburg geschnürt

Freitag, 12. März 2021

/dpa

Gießen/Marburg – Eine einmalige Coronasonderzahlung, ein Job-Ticket, höhere Vergütungen und mehr Urlaub: Für den nicht-ärztlichen Dienst am Universitätsklinikum Gießen und Marburg (UKGM) ist gestern ein Tarifpaket bis Ende September 2022 geschnürt worden.

Der „Durchbruch“ sei in der dritten Runde der Verhandlungen zwischen Geschäftsführung und der Ge­werk­­schaft Verdi gelungen, teilte das UKGM mit.

Anzeige

Die Coronasonderzahlung werde im ersten Halbjahr an alle Mitarbeiter gehen: Sie sei gestaffelt von 225 Euro für Auszubildende über 600 Euro für untere Vergütungsgruppen, 400 Euro für mittlere und 300 Eu­ro für höhere Vergütungsgruppen.

Die Vergütungen steigen laut Mitteilung zum 1. Juli 2021 um 2,2 Prozent. Alle Beschäftigten erhalten demnach zum 1. Januar 2022 mindestens 30 Urlaubstage. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER