NewsMedizinMorbus Crohn: Häufiger Pilz in Nahrungsmitteln kann Heilung der Darmläsionen verzögern

Medizin

Morbus Crohn: Häufiger Pilz in Nahrungsmitteln kann Heilung der Darmläsionen verzögern

Freitag, 30. April 2021

Cleveland/Ohio – Der Pilz Debaryomyces hansenii, der häufig bei der Herstellung von Käse und Wurstwaren verwendet wird, kann Schleimhautläsionen im Darm besiedeln und deren Abheilung verzögern. Eine Studie in Science (2021; DOI: 10.1126/science.abd0919) bringt den als harmlos eingestuften Hefepilz mit der Pathogenese des Morbus Crohn in Verbindung. Der häufige Einsatz von Antibiotika könnte eine Schlüsselrolle spielen. Der Morbus Crohn beginnt...

Liebe Leserinnen und Leser,

diesen Artikel können Sie mit dem kostenfreien „Mein-DÄ-Zugang“ lesen.

Sind Sie schon registriert, geben Sie einfach Ihre Zugangsdaten ein.

Oder registrieren Sie sich kostenfrei, um exklusiv diesen Beitrag aufzurufen.

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort


Mit der Registrierung in „Mein-DÄ“ profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

Newsletter
Kostenfreie Newsletter mit täglichen Nachrichten aus Medizin und Politik oder aus bestimmten Fachgebieten
cme
Nehmen Sie an der zertifizierten Fortbildung teil
Merkfunktion
Erstellen Sie Merklisten mit Nachrichten, Artikeln und Videos
Kommentarfunktion und Foren
Kommentieren Sie Nachrichten, Artikel und Videos, nehmen Sie an Diskussionen in den Foren teil
Job-Mail
Erhalten Sie zu Ihrer Ärztestellen-Suche passende Jobs per E-Mail.
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER