szmtag Demenz und Depressionen: Projekt untersucht Nutzen von Musiktherapie
NewsHochschulenDemenz und Depressionen: Projekt untersucht Nutzen von Musiktherapie
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Demenz und Depressionen: Projekt untersucht Nutzen von Musiktherapie

Donnerstag, 18. März 2021

/Harlekin-Graphics, stock.adobe.com

Oldenburg – Den Nutzen einer Musiktherapie für Demenzerkrankte mit depressiven Symptomen unter­suchen Musikwissenschaftler und Versorgungsforscher aus sechs Ländern, darunter ein Forschungsteam der Universität Oldenburg.

Das Bun­des­for­schungs­minis­terium unterstützt das Projekt „MIDDEL“ („Musikinterventionen gegen De­menz und Depression in der Versorgung älterer Menschen“) für drei Jahre mit insgesamt rund 650.000 Euro aus Mitteln der Europäischen Union. Die Koordination hat das Norwegian Research Center in Ber­gen übernom­men.

Anzeige

„Depressivität bei Menschen mit Demenz lässt sich mit musiktherapeutischen Angeboten gut bekäm­pfen, wie Vorgängerstudien zeigen“, erläuterte der Oldenburger Musikwissenschaftler und Projektleiter Gunter Kreutz. „Wir möchten anhand von Kriterien aus der klinischen Forschung nun genauer analysie­ren, wie Musikangebote sich auf die Lebensqualität auswirken“, so der Wissenschaftler.

Die Wissenschaftler wollen dazu auch Pflegekräfte und Angehörige befragen und die Lebensqualität der musizierenden Teilnehmer mit derjenigen anderer Demenzerkrankter mit depressiven Symptomen ver­glei­chen.

„Da eine flächendeckende Versorgung durch Musiktherapie nicht gewährleistet werden kann, ist es besonders wichtig darzustellen, inwiefern auch niederschwellige Angebote wie gemeinsames Singen ähnlich wirksam sein können“, heißt es auf der Website des Projektes.

An der Arbeit beteiligen sich Forschungsteams aus Bergen (Norwegen), Groningen (Niederlande), Nottingham (England) und Ankara (Türkei). © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER