szmtag Merkel, Putin und Macron sprechen über russischen Impfstoff Sputnik V
NewsPolitikMerkel, Putin und Macron sprechen über russischen Impfstoff Sputnik V
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Merkel, Putin und Macron sprechen über russischen Impfstoff Sputnik V

Mittwoch, 31. März 2021

/picture alliance, MTI, AP, Tibor Rosta

Moskau – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat mit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Kreml­chef Wladimir Putin über eine mögliche Kooperation bei Impfstoffen gesprochen. In dem Aus­tausch per Videoschalte sei es auch um den russischen Coronaimpfstoff Sputnik V gegangen, über des­sen EU-Zulassung die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) zu entscheiden habe, teilte Regierungs­sprecher Steffen Seibert gestern Abend mit.

„Diese Evaluierung geschieht nach denselben Normen, die auch auf alle anderen Impfstoffe Anwendung finden“, hieß es. Nach Kreml-Angaben wurden unter anderem Perspektiven „möglicher Lieferungen und der gemeinsamen Produktion dieses Präparats in EU-Ländern“ diskutiert.

Anzeige

Die EMA prüft derzeit einen Antrag auf Zulassung von Sputnik V in der EU. Im April werden in Russland Experten der EMA zur Begutachtung der Produktion und Lagerung des Impfstoffs erwartet. Der russische Pharmakonzern R-Pharm will das Vakzin von Juni oder Juli an im bayerischen Illertissen produzieren.

In Bezug auf die stark angeschlagenen Beziehungen zwischen Russland und der Europäi­schen Union ha­be Putin die Bereitschaft Russlands zur „Wiederherstellung einer norma­len entpolitisierten Zusammenar­beit“ hervorgehoben, hieß es aus Moskau.

Mit Blick auf die Inhaftierung des russischen Oppositionspolitikers Alexej Nawalny teilte die Bundes­re­gie­rung mit, Merkel und Macron hätten die Notwendigkeit betont, „in der Europäischen Menschen­rechts­konvention verankerte Menschen- und Grundrechte einzuhalten“. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER