szmtag GKV-Spitzenverband mahnt Verstetigung der Unabhängigen...
NewsPolitikGKV-Spitzenverband mahnt Verstetigung der Unabhängigen Patientenberatung an
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

GKV-Spitzenverband mahnt Verstetigung der Unabhängigen Patientenberatung an

Dienstag, 6. April 2021

/dpa

Berlin – Zwischen Union und SPD herrscht weiterhin Uneinigkeit, wie es mit der Unabhängigen Patien­ten­beratung Deutschland (UPD) weitergehen soll. Nun schal­tet sich die gesetzliche Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) in die Debatte ein.

„Wir brauchen eine zeitnahe politische Entscheidung, wie die UPD verstetigt werden kann“, sagte der Ver­­waltungsratsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes, Volker Hansen. Er warnte, ohne Entscheidung zur UPD starte im Herbst automatisch eine neue Ausschreibung.

Anzeige

Eine jeweils zeitlich befristete Vergabe der Trägerschaft, wie sie gesetzlich vorgeschrieben sei, habe aber „erhebliche Nachteile“. Die Beratungsstruktur müsse nach jeder Neuvergabe wieder neu aufgebaut wer­den. „Egal, wer die UPD künftig als Träger verantwortet: Die Komplexität des gewünschten Beratungsan­ge­bots setzt ein hohes Maß an Professionalität voraus.“

Der Vertrag des jetzi­gen Trägers, Sanvartis, für den Betrieb der UPD endet zwar erst Ende 2022. Doch eine neue Aus­schreibung müsste spätestens in diesem Herbst veröffentlicht werden.

Damit würde die – auch von juristischer und fachlicher Seite kritisierte – Struktur der UPD für weitere fünf Jahre fortgesetzt werden. Mehrere Gutachter sowie die aktuellen Verantwortlichen der UPD haben bereits eigene Konzepte zur Weiterführung vorgelegt.

Darin werden Stiftungsmodelle, Zuwendungs­mo­delle oder steuerfinanzierte Modelle vorgeschlagen und erörtert. Zuletzt wurde auch die direkte Anbindung an den Patientenbeauftragten der Bundesregierung diskutiert. Eine Einigung zeichnete sich bisher nicht ab. © dpa/bee/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER