NewsÄrzteschaftCorona: KV Baden-Württemberg startet Petition zur Abschaffung von Impfzentren
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Corona: KV Baden-Württemberg startet Petition zur Abschaffung von Impfzentren

Mittwoch, 7. April 2021

/picture alliance, Marijan Murat

Stuttgart – Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) hat eine bundesweite Petition gestartet, die Bund und Länder aufruft, die Coronaimpfungen von den Impfzentren auf die Praxen der niedergelassenen Ärzte zu verlagern.

„Wir müssen alles unternehmen, damit nun innerhalb kürzester Zeit möglichst viele Impfungen verab­reicht werden“, begründete der stellvertretenden KVBW-Vorstandsvorsitzenden Johannes Fechner den Vorstoß.

Anzeige

Bisher hätten die Bundes- und Landesregierungen festgelegt, dass die Impfungen in zentralen Impf­zent­ren verabreicht werden. Zwar würden die Impfungen nun auf die Arztpraxen ausgeweitet, aber Vorrang hätten weiterhin die Impfzentren.

Das äußere sich darin, dass der Impfstoff bis zur Kapazitätsgrenze an die Impfzentren geliefert und le­diglich der darüberhinausgehende Rest an die Arztpraxen gegeben werde. „Die Strategie muss sofort ge­ändert werden“, so Fechner.

Die zentralen Impfzentren sollten bis auf wenige notwendige Einrichtungen geschlossen und die Im­pfun­gen auf die Arztpraxen verlagert werden mit Erstattung des situationsadäquaten Aufwands.

Um die Impfkampagne zu beschleunigen, sei ein flächendeckendes enges Netz an Einrichtungen nötig, in denen Impfungen angeboten werden könnten. Für die niedergelassenen Haus- und Fachärzte seien Impfungen Alltag. © may/EB/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #571649
crimi
am Montag, 12. April 2021, 12:26

Impfen in Praxis

Mit Verlaub, der hat wohl nicht alle Latten am Zaun. Dieser organisatorische Aufwand in der Praxis ist ein Horror. Arbeite in einem Impfzentrum mit. Inzwischen ist die Organisation dort gut und die Patienten können in hohem Tempo durchgeschleust werden. Nach zwei Impftagen in der Praxis überlege ich die Zulassung zum Impfen zurück zu geben. Der Aufwand ist zu groß. Warum nicht, wie bei anderen Impfungen und in anderen Ländern: Spritze rein, fertig.
LNS
LNS LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER