NewsHochschulenAutomatisierte Medikamenten­transporte per Drohne
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Automatisierte Medikamenten­transporte per Drohne

Freitag, 9. April 2021

/picture alliance, Karel Prinsloo

München – An der Universität der Bundeswehr München ist ein Verbundforschungsprojekt zur Verbes­serung des Medikamentenaustausches zwischen Großkliniken und kleineren Krankenhäusern gestartet. „Medintime“ soll eine automatisierte, zuverlässige und sichere Versorgung regionaler Kliniken mit Me­dikamenten durch Drohnen realisieren.

Ziel des Projektes ist es, den Medikamentenbestand vor allem in kleinen Krankenhäusern zu senken. Denn bislang ist auch in regionalen Kliniken der Betrieb aufwendiger Notfallapotheken nötig, damit spezielle Notfallmedikamente in kürzester Zeit zur Verfügung stehen. Das will das Forschungsprojekt ändern. Und zwar durch einen echtzeitfähigen Drohnenbetrieb.

Diesen erprobt das Projektteam zunächst am Klinikum Ingolstadt aus. Von dort aus sollen umliegende Krankenhäuser benötigte Medikamente per Drohnenlieferung erhalten. Dazu werden die Drohnen mit einer abnehmbaren, intelligenten Transportbox ausgestattet. Diese ist klimatisiert und erfüllt die ge­setzlichen Vorgaben zum Transport von Medikamenten.

Damit die Flüge vom Start bis zur Landung vollautomatisch initiiert und durchgeführt werden können, entwickeln Wissenschaftler der Universität der Bundeswehr in München ein Verfahren zur dynamischen Routenwahl für jeden Flug. Dadurch soll es möglich werden, dass eine Lösung selbständig und dyna­misch eine Flugroute auf Basis unterschiedlicher Echtzeitinformationen ermittelt.

Darunter fallen unter anderem topologische Daten aus Geoinformationssystemen, Wetterdaten aus Datenservern, Hindernis- und Gebietsbeschränkungsinformationen aus Flugsicherungsservern sowie Akku- und Leistungsdaten aus dem Drohnenrechner. © hil/sb/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER