NewsÄrzteschaftLaborärzte empfehlen Coronateststopp für geimpfte Pflegeheimbewohner
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Laborärzte empfehlen Coronateststopp für geimpfte Pflegeheimbewohner

Dienstag, 13. April 2021

/Mikel Allica, stock.adobe.com

Berlin – Laut dem Berufsverband Deutscher Laborärzte (BDL) macht es medizinisch keinen Sinn, voll­ständig Geimpfte in Alten- und Pflegeheimen weiterhin regelmäßig auf das Coronavirus SARS-CoV-2 zu testen.

„Es wird Zeit, dass wir nach mehr als einem Jahr der Isolation endlich wieder die Normalität in die Heime einziehen lassen. Mit gemeinsamen Aktivitäten unter vollständig geimpften Heimbewohnern und Er­leich­terungen in den Besuchsregelungen können die Einsamkeit und die teilweise schweren psychi­schen Folgen wirksam bekämpft werden“, sagte der Vorsitzende des BDL, Andreas Bobrowski.

Anzeige

Unterdessen steigt die Positivrate bei den PCR-Tests auf das Coronavirus weiter – von 11,3 Prozent in der Woche vor Ostern auf 12,8 Prozent in der darauffolgenden Woche nach Ostern (14. Kalenderwoche). Da­rauf weist der Verband „Akkreditierte Labore in der Medizin“ (ALM) hin.

Basis dieser Zahlen sind die Ergebnisse von 177 Laboren in ganz Deutschland. Die britische Variante B.1.1.7 wird bundesweit mittlerweile bei deutlich über 80 Prozent der diagnostizierten SARS-CoV-2-Fälle nachgewiesen.

„Wir bekommen diese Pandemie nicht mit den ewig gleichen Diskussionen, sondern mit mehr nachhaltig konsequentem Handeln mit klarer Zielsetzung und Kommunikation an die Bevölkerung unter Kontrolle“, hieß es aus dem Verband.

„Dazu gehören vor allem die breite Akzeptanz und das Einhalten der Empfeh­lungen zur Kontaktreduk­tion, die Einhaltung der AHA + L-Regeln mit Nutzung der Corona-Warn-App sowie die Verwendung der vorhandenen ausreichenden SARS-CoV-2-PCR-Testkapazitäten für sympto­matische Personen und medi­zinischen Bedarf an COVID-19-Diagnostik“, betonte dessen Vorsitzender Michael Müller.

Der ALM warnt davor, das Potenzial der Schnell- und Selbsttests zu überschätzen. „Obwohl derzeit in Deutschland Millionen von Antigentests zum Einsatz kommen, steigt die Zahl der Neuinfektionen weiter an. Das könnte auch daran liegen, dass dann die Schutzmaßnahmen weniger beachtet werden“, sagte Wolf Kupatt aus dem ALM-Vorstand. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
VG WortLNS LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER