NewsVermischtesUmsatzschub für Drägerwerk im ersten Quartal
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Umsatzschub für Drägerwerk im ersten Quartal

Donnerstag, 15. April 2021

Blick in eine Produktionshalle der Drägerwerk AG./picture alliance, Carsten Rehder

Lübeck – Der Medizin- und Sicherheitstechnikkonzern Drägerwerk blickt nach einem überraschend guten Jahresstart optimistischer auf die Geschäftsentwicklung im Gesamtjahr. Im ersten Quartal habe das Geschäft nach vorläufigen Berechnungen über den ursprünglichen Erwartungen gelegen, teilte das Unternehmen gestern Abend mit.

Im ersten Quartal stieg der Umsatz im Vorjahresvergleich um mehr als ein Viertel auf gut 792 Millionen Euro. Hierzu trug laut Vorstand sowohl das Segment Medizin- als auch Sicherheitstechnik bei. Das Ebit betrug 129 Millionen Euro nach einem kleinen Minus im Vorjahr. Die Ebit-Marge sprang von minus 0,1 Prozent auf plus 16,3 Prozent.

Der Auftragseingang ging in den ersten drei Monaten erwartungsgemäß deutlich zurück, nachdem Drä­gerwerk ein Jahr zuvor von der hohen Nachfrage im Zuge der damals aufflammenden COVID-19-Pan­demie profitiert hatte.

Mit 740 Millionen Euro fielen die Bestellungen im abgelaufenen Quartal währungsbereinigt nur noch gut halb so hoch aus wie ein Jahr zuvor, lagen damit aber immer noch fast 100 Millionen Euro höher als in der Vorcoronazeit im ersten Quartal 2019.

Die vollständigen Zahlen will das Unternehmen am 29. April veröffentlichen. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER