NewsPolitikScholz will Geimpften und Genesenen rasch mehr Rechte gewähren
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Scholz will Geimpften und Genesenen rasch mehr Rechte gewähren

Montag, 19. April 2021

/picture alliance, Fotostand / K. Schmitt

Berlin – In der Debatte über die staatlichen Coronabeschränkungen wirbt Vizekanzler Olaf Scholz dafür, dass Geimpfte und Genesene rasch genauso behandelt werden wie negativ getestete Menschen. Die ge­nauen Regeln dazu werde die Ministerpräsidentenkonferenz noch in diesem Monat diskutieren, kündigte der SPD-Kanzlerkandidat in der Welt am Sonntag an.

Im Infektionsschutzgesetz finde sich dazu eine Verordnungsermächtigung, „damit wir das dann rasch um­setzen können, ohne ein weiteres Gesetz machen zu müssen“. Konkret müssten Geimpfte oder Gene­se­ne dann etwa beim Shopping oder Friseur keinen Coronatest mehr vorweisen.

Anzeige

Die Menschen in Deutschland sollen noch vor den Sommerferien in die Lage versetzt werden, einen voll­ständigen Impfschutz unkompliziert durch eine Smartphone-App nachzuweisen, wie Mitte der Woche aus Regierungskreisen verlautet war.

Die digitale Bescheinigung soll schnell und fälschungssicher nachweisen, dass die Inhaber vollständig geimpft sind und deshalb wieder bestimmte Grundrechte in Anspruch nehmen können, auch etwa bei Urlaubsreisen. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #760232
penangexpag
am Dienstag, 20. April 2021, 14:06

Wenn Du Kanzler werden willst......

Der politische Wunsch, durch solche im Prinzip ja auch sachlich begründete Lockerungen etwas Druck aus dem Kessel "Volk" zu nehmen, ist verständlich. ABER . bedenke das Ende - und das heißt KONTROLLE. Wie soll das effektiv kontrolliert werden ? Smartphone ?
Hat erstens nicht jeder und ist zweitens geradezu eine Einladung zur Fälschung - oder sollen wir etwa an Fälschungssicherheit glauben ? Wer uns das nahelegt, der schläft auf Bäumen. Und ginge es bei den Fälschungen nur um den Schaden für 1 Individuum (wie etwa bei Bankbetrug), dann könnte man sagen : OK. Hier aber kann jede Fälschung zu einem Hotspot werden. Scholz will Kanzler werden - dann soll er schon hier zeigen, daß er bereit ist, den Realitäten ins Auge zu sehen, dem Volk also sagen "Geht so jetzt nicht. Wenn der Impfstatus bei , sagen wir 70%, liegt - dann reden wir darüber". Punkt!
LNS
LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER