NewsPolitikAbgeordnete können sich ab 3. Mai von der Bundeswehr impfen lassen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Abgeordnete können sich ab 3. Mai von der Bundeswehr impfen lassen

Montag, 26. April 2021

/picture alliance, ZUMAPRESS.com, Md Rafayat Haque Khan

Berlin – Alle Mitglieder der Bundesregierung, des Bundestages, des Bundesrates und des Bundesverfas­sungs­gerichts sollen ab dem 3. Mai die Möglichkeit erhalten, sich in den von der Bundeswehr betrie­be­nen Impfzentren des Bundes oder bei der parlamentsärztliche Stelle gegen COVID-19 impfen zu lassen.

Den Ländern stehe es frei, für die Mitglieder ihrer Verfassungsorgane ab dem 3. Mai ebenso zu verfah­ren, heißt es in einem Bericht des Ge­sund­heits­mi­nis­teriums von gestern. Die Mitglieder der Verfassungs­organe gehören der Gruppe 3 (Personen mit erhöhter Priorität) an.

Anzeige

Im zweiten Quartal dieses Jahres sind laut Ministerium von den verschiedenen Herstellern insgesamt 80 Millionen Impfdosen zugesagt worden. Den größten Anteil – 50 Millionen Dosen – steuere Biontech bei.

Während Biontech/Pfizer und Moderna frühzeitig Liefermengen und -daten mitteilten, würden die Liefe­rungen von Astrazeneca und Johnson&Johnson „aktuell nur mit sehr kurzer Frist angekündigt, was alle Beteiligten vor logistische Herausforderungen stellt“. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER