NewsÄrzteschaftArztpraxen bekommen in erster Maiwoche doch keinen Coronaimpfstoff von Johnson & Johnson
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Arztpraxen bekommen in erster Maiwoche doch keinen Coronaimpfstoff von Johnson & Johnson

Montag, 26. April 2021

/picture alliance, Jens Kalaene

Berlin – Die Arztpraxen in Deutschland können bis morgen Mittag (27. April, 12 Uhr) den COVID-19-Impfstoff für die kommende Woche vom 3. bis 9. Mai bestellen. Anders als ursprünglich vorgesehen, steht der Impfstoff des Unternehmens Johnson & Johnson aber doch noch nicht zur Verfügung.

Dafür werden die Vertragsärzte mehr Impfstoff von Astrazenca erhalten, sodass die angekündigte Liefer­menge von rund drei Millionen Dosen unverändert bleibt. Das teilte das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) mit.

Anzeige

Pro Arzt sind daher jetzt bis zu 36 Dosen COVID-19-Impfstoff Comirnaty von Biontech/Pfizer und bis zu 50 Dosen COVID-19-Impfstoff Vaxzevria von Astrazeneca möglich. „Bitte beachten Sie, dass sich durch die Bestellung nur eines Impfstoffes die Liefermenge für den jeweiligen Impfstoff nicht erhöht“, infor­miert die KBV.

Ärzte, die ihre Bestellung für die Woche vom 3. bis 9. Mai bereits bei ihrer Apotheke aufgegeben haben und nunmehr ändern wollen, können ein neues Rezept (Muster 16) einreichen. „Sie schreiben dazu auf das neue Formular ‚Austausch gegen das Rezept vom XX. April 2021‘. Dies sollte in Rücksprache mit dem Apotheker erfolgen“, informiert die KBV.

Für Ärzte, die ihre Bestellung nicht ändern, bleibt die Bestellmenge für die Impfstoffe von Biontech/Pfi­zer und Astrazenca bestehen. Die Bestellung des Impfstoffs von Johnson & Johnson entfällt dann ersatz­los.

Das Robert-Koch-Institut hat unterdessen das Aufklärungsmerkblatt zu den Vektorimpfstoffen von Astra­zeneca und Johnson & Johnson aktualisiert. Das Merkblatt zum mRNA-Impfstoff ist unverändert. Die Auf­klärungsmerkblätter sind auch in mehreren Fremdsprachen und leichter Sprache abrufbar. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
VG WortLNS LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER