NewsHochschulenNeues Wirbelsäulenboard am Uniklinikum Regensburg
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Neues Wirbelsäulenboard am Uniklinikum Regensburg

Dienstag, 27. April 2021

/Cla78, stock.adobe.com

Regensburg – Das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) hat ein Wirbelsäulenboard eingerichtet, um die Versorgung von Patienten mit komplexen Wirbelsäulenverletzungen oder -erkrankungen zu verbes­sern. Spezialisten verschiedener medizinischer und therapeutischer Fachberei­che arbeiten darin zusam­men, um den betroffenen Patienten individuell und ganzheitlich zu behandeln.

„Schwere Verletzungen oder Erkrankungen an der Wirbelsäule haben für die Betroffenen und ihr Umfeld oft massive, manchmal irreparable Konsequenzen“, erläuterte Volker Alt, Direktor der Klinik und Polikli­nik für Unfall­chirurgie des UKR.

Anzeige

Um diesen Patienten noch besser helfen zu können und eventuelle Folgen zu verhindern beziehungs­wei­se abzumildern, haben man sich entschlossen, ein Wirbelsäulenboard zu etablieren. Die neue Struk­tur soll die interdisziplinäre Zusammenarbeit im bereits vorhandenen Wirbelsäulenzentrum des UKR in­tensivieren.

Im Rahmen des Wirbelsäulenboards treffen sich Experten aus Unfallchirurgie, Neurochirurgie und Radio­logie einmal wöchentlich zu einer detaillierten Fallbesprechung.

„Gerade weil sich die Wirbelsäule aus vielen verschiedenen Komponenten wie Knochen, Nerven und Rü­ckenmark zusammensetzt, können ebenso vielfältige Erkrankungen oder Verletzungen an ihr auftreten. Diese Komplexität macht es sinn­voll, dass wir gemeinsam auf die Patientenfälle schauen“, erklärte Nils Ole Schmidt, Direktor der Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie des UKR.

Jede beteiligte Klinik kann im Vorfeld Fälle beim Wirbelsäulenboard anmelden, um durch die interdiszi­plinäre Aufarbeitung eine ganzheitliche Sicht auf das zu Grunde liegende Geschehen zu bekommen. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER