NewsVermischtesZahl der Krankenhäuser bundesweit rückläufig
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Zahl der Krankenhäuser bundesweit rückläufig

Freitag, 30. April 2021

/upixa, stock.adobe.com

Berlin – Die Zahl der Krankenhäuser ist seit 2015 bundesweit kontinuierlich zurückgegangen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung (19/28922) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion hervor. Dem­nach sank die Zahl der Kliniken zwischen 2015 und 2019 von 1.956 auf 1.914. Lediglich in den drei Stadtstaaten nahm die Zahl der Kliniken zu oder blieb gleich.

So gab es in Berlin laut Angaben der Bundesregierung 2015 insgesamt 81 Krankenhäuser, 2019 waren es bereits sechs mehr. In Hamburg stieg die Zahl der Kliniken im untersuchten Zeitraum von 54 auf 60, in Bremen blieb die Zahl der Kliniken mit 14 über die Jahre konstant.

Anzeige

In Hinblick auf den moderaten Rückgang von Krankenhausbetten wies die Bundesregierung auf die im internationalen Vergleich überdurchschnittlich hohe Bettendichte der Bundesrepublik hin.

„Laut OECD-Bericht ‚Beyond Containment: Health systems responses to COVID-19 in the OECD‘ schneidet Deutsch­land im internationalen Vergleich von 33 OECD Staaten gut ab“, heißt es in der Antwort auf die Kleine Anfrage.

Demnach kamen in Deutschland im Jahr 2017 rund sechs Krankenhausbetten auf 1.000 Einwohner. Le­diglich Japan (7,8 Krankenhausbetten je 1.000 Personen) und Südkorea (7,1 Krankenhausbetten je 1.000 Personen) weisen danach eine höhere Bettendichte auf.

Der Ausstattungsgrad in aktuell besonders stark von der Coronapandemie betroffenen Staaten sei dage­gen deutlich niedriger. So kamen in Frankreich 3,1 und in Italien 2,6 Krankenhausbetten auf 1.000 Per­sonen.

In den Vereinigten Staaten und Spanien lag die Versorgungdichte bei jeweils 2,4 Betten je 1.000 Ein­wohner, Kanada, Schweden und Chile halten pro 1.000 Einwohner lediglich zwei Klinikbetten vor. © hil/sb/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #550935
Arco
am Freitag, 30. April 2021, 19:10

Tatsache ist...

...dass Deutschland aktuell (lt. DIVI) 7.000 verfügbare Intensivbetten weniger hat als vor einem Jahr.
Da muß man sich allerdings fragen, was die BR im zurückliegenden Jahr so gemacht hat.
Haben wir eine Pandemie, oder was?
LNS
LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER