NewsMedizinCrystal-Meth-Konsum in der Schwangerschaft: Auswirkungen auf die Entwicklung des Kindes
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Crystal-Meth-Konsum in der Schwangerschaft: Auswirkungen auf die Entwicklung des Kindes

Freitag, 7. Mai 2021

/TR Design, stock.adobe.com

Frauen, die Methamphetamin – auch als Crystal Meth bekannt – in der Schwangerschaft konsumieren, müssen mit negativen Auswirkungen auf die Entwicklung ihrer Kinder rechnen. Dies zeigt eine systema­tische Literaturübersicht in der aktuellen Ausgabe des Deutschen Ärzteblattes (2021; DOI: 10.3238/arztebl.m2021.0128).

Der Konsum von Crystal Meth vor allem bei jungen Erwachsenen nimmt zu. Damit steigt auch die Zahl der Kinder, die vor der Geburt Methamphetamin ausgesetzt sind. In ihrer Analyse kommen die Forscher aus dem Universitätsklinikum Dresden zu dem Ergebnis, dass eine pränatale Methamphetaminexposition (PME) – im Vergleich zu Kindern ohne PME – mit einem niedrigeren Geburtsgewicht und einem geringeren Kopf­umfang verbunden ist. Registriert wird zudem eine geringere Körpergröße bei Kindern mit PME, die auch bei Dreijährigen noch fortbesteht.

Weiter fanden die Dresdner Forscher Auffälligkeiten bei der kognitiven Entwicklung der betroffenen Kinder; so hatten diese im Alter von 4 Jahren eine niedrigere soziale Kompetenz und eine weniger weit entwickelte Auge-Hand-Koordination. Begünstigt werden solche neurokognitiven Auffälligkeiten, wenn die Kinder in einem Umfeld von Armut, Gewalt und Streit aufwachsen.

Die Autoren empfehlen, bei betroffenen Frauen möglichst früh in der Schwangerschaft eine auf völlige Abstinenz ausgerichtete Entzugstherapie einzuleiten. © ek/aerzteblatt.de

Liebe Leserinnen und Leser,

diesen Artikel können Sie mit dem kostenfreien „Mein-DÄ-Zugang“ lesen.

Sind Sie schon registriert, geben Sie einfach Ihre Zugangsdaten ein.

Oder registrieren Sie sich kostenfrei, um exklusiv diesen Beitrag aufzurufen.

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort


Mit der Registrierung in „Mein-DÄ“ profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

Newsletter
Kostenfreie Newsletter mit täglichen Nachrichten aus Medizin und Politik oder aus bestimmten Fachgebieten
cme
Nehmen Sie an der zertifizierten Fortbildung teil
Merkfunktion
Erstellen Sie Merklisten mit Nachrichten, Artikeln und Videos
Kommentarfunktion und Foren
Kommentieren Sie Nachrichten, Artikel und Videos, nehmen Sie an Diskussionen in den Foren teil
Job-Mail
Erhalten Sie zu Ihrer Ärztestellen-Suche passende Jobs per E-Mail.

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER