NewsAusland252 Millionen Coronaimpfungen in USA verabreicht
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

252 Millionen Coronaimpfungen in USA verabreicht

Freitag, 7. Mai 2021

/picture alliance, NurPhoto, Paul Hennessy

Washington – Seit Beginn der Coronaimpfkampagne in den USA Mitte Dezember sind mittlerweile rund 252 Millionen Impfungen verabreicht worden. Etwa 57 Prozent aller Erwachsenen bekamen bislang min­destens eine Impfdosis, 42 Prozent sind bereits vollständig geimpft, wie Daten der US-Gesund­heitsbe­hör­de CDC gestern zeigten. In der Gruppe der über 65-Jährigen sind demnach bereits 70 Prozent der Men­schen abschließend geimpft.

In den Vereinigten Staaten ist neben den Impfstoffen von Moderna und Biontech/Pfizer, bei denen je zwei Dosen gespritzt werden, auch der Impfstoff von Johnson & Johnson im Einsatz. Dieser entfaltet bereits nach einer Dosis seine volle Wirkung.

Anzeige

Am Höhepunkt der Impfkampagne in den USA wurden täglich mehr als drei Millionen Menschen ge­impft. Inzwischen verlangsamt sich das Tempo wegen nachlassender Nachfrage vielerorts etwas. Nach den CDC-Daten bekamen bislang knapp 149 Millionen Menschen mindestens eine Impfdosis, 109 Millio­nen Menschen sind bereits vollständig geimpft.

In den USA haben sich bislang mehr als 32,6 Millionen Menschen mit dem Erreger SARS-CoV-2 infiziert, rund 580.000 Menschen starben. Binnen 24 Stunden wurden rund 47.000 Neuinfektionen gemeldet, wie aus Daten der Johns-Hopkins Universität (JHU) in Baltimore von heute Morgen hervorging. Das sind etwa 11.000 Fälle weniger als vor einer Woche. Die Zahl der Coronatoten in diesem Zeitraum ging im Wochen­vergleich um rund 70 auf 786 zurück.

US-Präsident Joe Biden hat diese Woche als neues Ziel der Impfkampagne erklärt, bis Anfang Juli sollten rund 70 Prozent aller Erwachsenen im Land mindestens die erste Impfung erhalten haben. Zudem sollen bis zum Nationalfeiertag am 4. Juli 160 Millionen Menschen bereits vollständig geimpft sein.

Die Regierung bereitet auch bereits die Impfung Jugendlicher im Alter von zwölf bis 16 Jahren vor. Ex­perten rechnen damit, dass der Impfstoff von Biontech/Pfizer nächste Woche von der zuständigen Behör­de FDA für diese Altersgruppe zugelassen werden dürfte.

Biden hat versprochen, bis Ende Mai genügend Impfstoff für alle Erwachsenen im Land zu haben. Die Regierung hat sich ausreichend Impfstoff gesichert, um die Bevölkerung von rund 330 Millionen Men­schen schon ab dem Sommer komplett versorgen zu können. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER