NewsPolitikWeil wirbt für Lockerungen gekoppelt an Vorsicht und Tests
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Weil wirbt für Lockerungen gekoppelt an Vorsicht und Tests

Dienstag, 11. Mai 2021

/picture alliance, Julian Stratenschulte

Hannover – Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) wirbt für den von der Landesregierung vorgelegten Stufenplan zur Lockerung der Coronabeschränkungen. „Die Landesregierung hat immer wieder betont, sehr konsequent beim Infektionsschutz sein zu wollen, aber auch bewusst Möglichkeiten für Locke­rungen zu nutzen“, sagte Weil heute im Landtag in Hannover.

Dieser Zeitpunkt sei nun gekommen, so Weil. Doch sei das Virus nach wie vor präsent. „Deswegen noch einmal: Wir müssen vorsichtig bleiben, wir können am Anfang nur kleine Schritte gehen. Wir müssen jeden dieser Schritte mit einem Netz von Sicherungen versehen.“

Anzeige

Dieses Sicherungsnetz sei die Teststrategie, die den seit gestern greifenden ersten Lockerungsschritten in Niedersachsen zugrunde liegt. Die einfach und kostenlos verfügbaren Bürgertests, ergänzt um Selbsttests unter Aufsicht, ermöglichten die Öffnungen von Schulen, Einzelhandel, Gastronomie und Tourismus. „Für wichtige Branchen – Hotellerie und Gastronomie, Veranstaltungswirtschaft und Kultur – sind es seit vielen Monaten wieder die ersten Perspektiven.“

Der gestern vorgelegte Stufenplan sieht Lockerungen in Etappen vor, wenn sich die Infektionslage weiter positiv entwickelt. Es gibt drei Stufen: Ein starkes Infektionsgeschehen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100, ein hohes Infektionsgeschehen mit einer Inzidenz zwischen 35 und 50 sowie ein erhöhtes Infektionsgeschehen zwischen 10 und 35. Betrachtet wird dabei die Infektionslage differenziert nach Landkreisen und Großstädten. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER